Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Thomas Zisterer

Der aus dem Zillertal stammende lyrische Bariton erhielt seine Gesangsausbildung am Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck und am Konservatorium der Stadt Wien.

Der aus dem Zillertal stammende lyrische Bariton erhielt seine Gesangsausbildung am Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck und am Konservatorium der Stadt Wien.
Thomas Zisterer

Biographie

Der aus dem Zillertal stammende lyrische Bariton erhielt seine Gesangsausbildung am Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck und am Konservatorium der Stadt Wien.

Nach ersten Engagements an der Oper Graz und an der Wiener Staatsoper kam er mit der Spielzeit 2000/01 ins Ensemble des Tiroler Landestheaters. Zu den Opern-, Operetten- und Musicalpartien, in denen er dort eingesetzt wurde, zählen Ping in „Turandot“, Demetrius in „A Midsummer Night´s Dream“, Harlekin in „Ariadne auf Naxos“, Dr. Falke in „Die Fledermaus“ und Cornelius Hackl in „Hello, Dolly“.

Beim Lehár Festival Bad Ischl trat er erstmals 2004 als Montschi in „Ein Walzertraum“ auf und war dort seither in vielen Rollen zu sehen, zuletzt als Fridolin in „Die Rose von Stambul“ und im Sommer 2017 als Toni in „Saison in Salzburg“.

2010 debutierte er an der Volksoper Wien als Gustl in „Das Land des Lächelns“, es folgten Rollen wie Morales und Dancairo in „Carmen“, Urbain in „Pariser Leben“ und Professor Hoggins in „Erwin, das Naturtalent“, einem Kinderopernprojekt mit den Wiener Sängerknaben.

Außerdem gastierte er in den letzten Jahren wiederholt am Vorarlberger Landestheater in Bregenz und an der Wiener Taschenoper.

Mitwirkend bei

Operettencafé mit Volker Klotz

Operettenspezialist Volker Klotz präsentiert die Neuauflage seines Standardwerkes „Operette“.

Max-Reinhardt-Foyer

Der Freischütz | Oper von Carl Maria von Weber

Carl Maria von Webers „Freischütz“ ist die deutsche romantische Oper schlechthin. Eine Neuproduktion der Bühne Baden in einer Inszenierung des Künstlerischen Leiters Michael Lakner.

Die Spieloper, die einen festen Platz im Programm der Bühne Baden bekommt, ist seit 1897 erstmals wieder in Baden zu erleben.

Stadttheater

Die lustige Witwe | Operette von Franz Lehár

Zum 70. Todestag Franz Lehárs spielt die Bühne Baden sein Opus Magnum.

Sommerarena

Die lustige Witwe | Premierenfeier

Premierenfeier-Package: Buchen Sie einen exklusiven Eintritt zur Premierenfeier auf der Bühne des Stadttheaters. Feiern Sie im Anschluss der Premiere „Die lustige Witwe“ im Kreise der KünstlerInnen der Bühne Baden die Eröffnung der Sommersaison 2018.

Stadttheater