Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Archiv: OPArette

Stadttheater

Einführung / Kurzbeschreibung

Operette für junge Menschen ab acht Jahren – eine Vorstellung für die ganze Familie! Der Opa erklärt dem jungen Publikum mit Musik und Gesang die Faszination von Operette! Familienvorstellung von Alexander Kuchinka und Christian Zmek

OPArette?!
Eine gar nicht so altmodische
Musikshow in drei Akten
von und mit Christian Zmek; Alexander Kuchinka und Ensemble

Ist der Opa noch zu retten? Was hört denn der für eine komische Musik, was schaut sich denn der für seltsame Theaterstücke an? Da wird viel gesungen und getanzt, aber Musical ist das keines; da spielt ein ganzes Orchester dazu, aber Oper ist das auch nicht. Ein bisschen klingt es wie das Neujahrskonzert, nur die Kostüme sind bunter und die Mitwirkenden verrückter.
Der Opa nennt das: Opa-rette. Haha, kein Wunder, dass ihm das gefällt! Opa sagt,das bringt ihn in Stimmung, er nennt das: sich amüsieren. Naja, Opa ist ja auch schon ein alter Mann, der kann ja gar nicht wissen, was so richtig rockt. – Oder etwa doch?
Der Opa behauptet, er war auch einmal jung. Genauso jung wie die Opa-retten, die er so mag. Und er hat sich schlappgetanzt zu dieser vergnügten Musik, kaputtgelacht über die witzigen Szenen, heisergesungen an den tollen Melodien. Richtige Hits waren das, sagt er. Und ja, stimmt: manches davon kommt einem sogar heute irgendwie bekannt vor, selbst wenn man noch nie in einer Opa-rette war. – Na höchste Zeit, der Sache einmal auf den Grund zu gehen. Opa, erzähl!
*
In den üblichen drei Akten einer Operette lernen wir an drei unterschiedlichen Schauplätzen alles kennen, was Operette ausmacht: Spaß, Übermut, Frechheit, ein bisschen Knutscherei – und vor allem die ausgelassene Musik, die einem nicht mehr aus dem Ohr gehen will. Wir begegnen Namen wie Offenbach, Strauß, Benatzky und vielen vielen mehr; vier Darsteller und ein kleines, feines Musikerensemble stellen uns einen ganzen Zoo von Ohrwürmern vor … da kriegt man richtig Lust zum Mitsingen, Mittanzen, Mitspielen. Und alles, was wir nicht gleich verstehen, erklärt uns der Opa. Der blüht richtig auf dabei, dem sieht man sein Alter gar nicht mehr an. Und auch die Operette kommt uns plötzlich ganz frisch und munter vor. Es kommt halt nur drauf an, von welcher Seite man sie sieht.

Idee, Konzept und Moderation: Christian Zmek
Buch, Regie und musikalische Leitung: Alexander Kuchinka

Mit dem Orchester und dem Ballett der Bühne Baden.