Kurzbeschreibung

Die berühmte Geschichte vom Hexenmeister und dem in seinen Möglichkeiten gefesselten Lehrling in einer fantasievollen Familienmusical-Adaption von Robert Persché zu neuem Leben erweckt. Fortsetzung der erfolgreichen Kooperation mit der Grazer Oper.

Handlung

Auch Zaubern will gelernt sein! – Aber so schwierig kann das doch nicht sein, oder? Das denkt sich zumindest der junge Heliodor, als er beim großen Zaubermeister Ariel in die Lehre geht. Doch bald muss er feststellen, dass dazu mehr gehört als große Sprüche oder Gesten und dass die magischen Schlossbewohner ihm noch mehr Rätsel aufgeben als die kompliziertesten Zaubertricks: Warum zum Beispiel hält Ariels bezaubernde Tochter Laluna so gar nichts von der Zauberkunst? Was hat es beispielsweise mit den drei Zauberbesen Kehrein, Kehraus und Kehrum auf sich? Mit seinem jugendlichen Übereifer und ungeübten Zauberversuchen versetzt Heliodor das bis dahin sehr geordnete Schlossleben ordentlich ins Chaos.

„Ich fühl mich wie noch nie, voll Zauber und Magie!“

Besetzung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden

Michael Zehetner

© © Helmuth Lang
© Helmuth Lang

Biographie

In OÖ geboren, Studium  an der Universität f. Musik u. Darstellende Kunst Wien Klavier,  Dirigier- und Chorleitungsstudium am Konservatorium der Stadt Wien mit Auszeichnung.

Stipendien durch das Bundesministerium f. Kunst u. Kultur, des Wagner-Verbandes sowie der OÖ Landesregierung.

Festengagements: Landestheater Detmold, Theater Erfurt. Seit 2010 regelmäßiger Gast beim Lehár Festival Bad Ischl. Zusammenarbeit mit der Neuen Oper Wien, der Philharmonie Danzig, Ensemble Neue Streicher sowie Vereinigte Bühnen Bozen, Neujahrskonzerte in Vancouver, Boston, Providence.

Seit  2012 2. Kapellmeister der Bühne Baden.

Mitwirkend bei

ZIGEUNERLIEBE

Operette von Franz Lehár

Romantische Operette in drei Akten – klanglich so farbenreich und rhythmisch so vielfältig.

Bühne Baden Sommerarena

Robert Persché

© Monika Reiter
© Monika Reiter

Biographie

Geboren in Melbourne, Australien, lebt er als freischaffender Regisseur, Komponist und Autor in Graz. Zahlreiche Inszenierungen führten ihn an österreichische Stadt- und Landestheater: Next Liberty Graz, Oper Graz, Stadttheater Klagenfurt, Tiroler Landestheater Innsbruck.

Neben Vertonungen von Gedichten (Rilke, Villon, Wilde, usw.) und der Komposition von Theater- sowie Filmmusik zählt das Schreiben von Musicals zu seiner großen Leidenschaft, darunter DAS DSCHUNGELBUCH, ROBIN HOOD (mit Walter Raidl), DER ZAUBERER VON OZ, DAS GESPENST VON CANTERVILLE, DER ZAUBERLEHRLING (mit Andreas Braunendal), die auf verschiedensten Bühnen im deutschsprachigen Raum zu sehen sind.

Stephan Prattes

©Rainer Kurzeder

Biographie

studierte Bühnen- und Kostümgestaltung an der Universität der Künste in Graz. 1988 Gründung und Leitung des österreichischen Kinder- und Jugendtheaters „MKT-Theater“ in Graz.  Er ist Ausstatter des legendären, schweizer- deutschen Comedy-Trios DIE GESCHWISTER PFISTER. 

Seit 1998 arbeitet er als freier Kostüm- und Bühnenbildner sowie als Regisseur in zahlreichen Städten in Österreich, Deutschland und der Schweiz.  Als Regisseur entwickelte und inszenierte er unter anderem die Erfolgsproduktion "Am Rande der Nacht" - eine Personality-Varieteshow mit Katharine Mehrling. Ebenso die Japan-Revue SAYONARA TOKYO die 2017 im Berliner Wintergarten seine von der Presse umjubelte Uraufführung feierte, und die Berliner Auszeichnung zur SHOW DES JAHRES 2017 erhielt.

 

 

Isabel Toccafondi

© Salone Deluxe
© Salone Deluxe

Biographie

Die gebürtige Wienerin studierte Bühnen und Kostümbild in Wien und Graz, danach folgte das Studium Ausstellungs- und Museumsdesign an der FH Joanneum Graz und Textiles an der South Caelia Polytechnic Fine Arts and Design in Lappeenranta, Finnland.

Seit 1999 arbeitet sie als freischaffende Bühnen und Kostümbildnerin für Oper, Musical und Schauspiel.   

Michael Kropf

© privat
© privat

Biographie

Der Wiener erhielt seine Ausbildung an der Ballettschule der Österr. Bundestheater und am Staatlichen Ungarischen Ballettinstitut.

Als Tänzer: Bayerische Staatsoper, Solist in Györ,  Budapester Staatsoper, Calgary City Ballet sowie an vielen europäischen Häusern als Gast engagiert. Er wirkte als Ballettmeister am Budapester Madách Szinház, gründete 1994 die Kropf Dance Company (das spätere Budapest Ballett). 2005 als Proben-, Trainingsleiter u. Koordinator an das Ballett der Wiener Staatsoper/ Volksoper berufen.

An der Volksoper war er von 2006-2010  Stellv. Ballettdirektor.  2010/12 wechselte er als Ballettmeister an das Aalto Ballett Theater Essen, seit Mai 2012 leitet er das Ballett der Bühne Baden.

Andreas Grininger

© Walter Luttenberger Photography
© Walter Luttenberger Photography

Biographie

Andreas Grininger wurde in Linz geboren und lebt in Graz.

Nach einer Ausbildung in Elektrotechnik widmete er sich der Architekturvisualisierung. Über Virtual Reality landet er schließlich beim Film.

Seit 2004 arbeitet er auf selbständiger Basis und erstellt Animationen für Image- und Werbefilme. Neben Arbeiten im Kollektiv REZIPROK und für die Vereinten Bühnen Graz sowie Styriarte entwarf er 2017 für die Japan-Revue
„SAYONARA TOKYO“ im Berliner Wintergarten die Bühnenprojektionen.

Christopher Dederichs

© Tanja Hall

Biographie

Den gebürtigen Eifelaner zog es gleich nach erfolgreich abgeschlossenem Abitur in die schöne Hansestadt Hamburg, um dort an der renommierten Hamburg School Of Entertainment zum Musiktheaterdarsteller ausgebildet zu werden. Sein erstes professionelles Engagement erfolgte am Stadttheater Pforzheim in der Produktion SUNSET BOULEVARD, wo er als "Sammy" bis 2014 auf der Bühne stand. Im Anschluss folgten seine ersten Verträge für die Flotte von AIDA CRUISES, mit denen er bis 2016 als Allrounder und Solist im Show-Ensemble die Weltmeere bereiste.

Nach seiner Rückkehr an Land folgten einige solistische Auftritte in Galaproduktionen sowie die Engagements am Staatstheater Darmstadt in EVITA, als Zweitbesetzung des "Johann Friedel" am Raimund Theater in SCHIKANEDER, beim Musicalsommer Amstetten als "Woof" in HAIR, als Zweitbesetzung „Alfred“ in TANZ DER VAMPIRE im Ronacher und „D’Artagnan“ beim Musicalsommer Winzendorf in 3 MUSKETIERE.

János Mischuretz

© © Stefan Haring
© Stefan Haring

Biographie

Gesangsstudium bei Rosemarie Schmied, Meisterkurse bei Kurt Equiluz und Simon Baddi.

Kabarett (Grazbürsten), Opern- und Operettenpartien (Murauer- und Aichfeld-Operette), Theater im Sensenwerk (zahlreiche Nestroy-Rollen). 2013 wirkte er bei der ORF-Aufzeichnung von JAKOB DER LETZTE (Roseggerfestspiele am Alpl (Krieglach) mit.

Tourneen/Gastspiele: Deutschland, Italien, Philippinen, Oper Graz, Next Liberty.

An der Bühne Baden war er zuletzt in ALADDIN UND DIE WUNDERLAMPE und in DIE LUSTIGE WITWE zu sehen.

Ulrike Figgener

© © Bettina Greslehner
© Bettina Greslehner

Biographie

Geboren im Ruhrgebiet. 2013 Abschluss des Musicalstudiums in Wien.

Es folgten u.a. Engagements als Iris/WENN ROSENBLÄTTER FALLEN (Off Theater Wien), Jennifer Gabriel/DIE HEXEN VON EASTWICK (Theater Bielefeld), Cover Belle/DIE SCHÖNE UND DAS BIEST (EU Tournee), Woman 1/SONGS FOR A NEW WORLD (Off Theater Wien), Phantom/ROCKY HORROR SHOW (Theater Magdeburg), Betty Schäfer/SUNSET BOULEVARD, Trix/HOCHZEIT MIT HINDERNISSEN, Roxane/CYRANO (Theater Bielefeld), Sofie/SOFIES WELT (Musicalfrühling Gmunden), Jasmin/ALADDIN, Anne Dindon/ EIN KÄFIG VOLLER NARREN (Bühne Baden), Solistin/MUSICALNIGHT (Tournee).

Sylvia Rieser

© © Lioba Schöneck
© Lioba Schöneck

Biographie

Sylvia Rieser stammt aus Freiburg/Breisgau und sang schon als 6-jährige im Kinderchor des dortigen Theaters. Studium an der Staatl. Hochschule für Musik Karlsruhe. Sie war am Theater Augsburg fest engagiert, wo sie alle wichtigen Partien des lyrischen Koloraturfachs in Oper und Operette sang. 2000 wurde sie mit dem „Augsburger Theaterpreis“ geehrt.

Seit 2002 ist sie freischaffend tätig, mit Gastverträgen u.a. am Staatstheater am Gärtnerplatz München, Staatstheater Schwerin, Staatstheater Saarbrücken, Nationaltheater Mannheim. Bis 2012 war sie dem Stadttheater Klagenfurt als ständiger Gast verbunden. Seit 2013 singt sie regelmäßig an der Bühne Baden. Ihre Konzerttätigkeit führte sie durch ganz Europa, Südamerika und Japan.

Martina Riegler

© Marleen Grasser
© Marleen Grasser

Biographie

Martina Riegler studierte Tanz, Gesang und Schauspiel am Konservatorium Sunrise Studios und absolvierte 2015 die Paritätische Bühnenreifeprüfung  in der Kunstgattung Musical. Bereits während dem Studium stand sie als Tänzerin und Darstellerin u.a im Off-Theater und Theater Odeon auf der Bühne.

Danach war sie als Protagonistin in der Komödie ZWEI WIE BONNIE UND CLYDE in Graz zu sehen. Als Ensemblemitglied und Dance Captain arbeitete sie beim Musical SANTA MARIA in Wien und München. Im Globe Theater des Europapark überzeugte sie mehrere Monate in einer Revue Show als Sängerin. TV Erfahrung konnte sie bei Sendern wie ORFeins, ORF2 und ATV als Tänzerin und Choreografin sammeln.

Choreografie und choreografische Assistenz machte sie bisher bei folgenden Musicals: ODYSSEE, DER GESTIEFELTE KATER, DIE RÄUBERINNEN und DER ZAUBERLEHRLING. Im Sommer 2018 ist sie als Prinzessin Aouda im Kindermusical IN 80 TAGEN UM DIE WELT zu sehen.

Benjamin Plautz

© © Juliane Bischof
© Juliane Bischof

Biographie

Studierte Schauspiel an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. Seine bisherigen Engagements umfassen u.a. das Stadttheater St. Gallen, das Schauspielhaus Graz, das Landestheater Bregenz, das Theater der Jugend Wien, das Schauspielhaus Salzburg, das Lehár Festival Bad Ischl, das Next Liberty Graz, Dschungel Wien sowie als Walter Gropius in Paulus Mankers ALMA.

Seine letzten Stationen waren DIE DREIGROSCHENOPER am Theater an der Wien, die mehrfach ausgezeichnete Oper DIE GRIECHISCHE PASSION am Grazer Opernhaus sowie HAPER REGAN am OFF Theater Wien. Zuletzt konnte man ihn u.a.  als Aladdin und in EIN KÄFIG VOLLER NARREN im Stadttheater der Bühne Baden erleben.

Susanna Hirschler

© Manfred Baumann
© Manfred Baumann

Biographie

Studierte am Konservatorium der Stadt Wien Schauspiel (Prof. Elfriede Ott). Neben dem Studium widmete sie sich auch dem Gesang. Sie spielte u.a. am Ronacher und dem Wiener Volkstheater bis sie für einige Zeit nach Deutschland ging. Dort gehörte sie drei Jahre fest zum Ensemble am Ingolstadttheater.

Danach ging sie mit einer musikal. Revue für längere Zeit auf Tournee. Zurück in Wien entwickelte Susanna Hirschler ihre Soloprogramme als Sängerin und Komödiantin. Weiters spielte sie am Lustspielhaus, Kabarett Simpl, Wiener Metropol, Stadttheater Baden, Stadttheater Berndorf, Lehár Festival Bad Ischl.

Im Jahr 2013 wirkte sie bei der ORF-Sendung Dancingstars mit, wo sie sich in die Herzen der Zuseher tanzte.