Kurzbeschreibung

In Offenbachs SALON PITZELBERGER ist das Mündel Eveline abhängig vom Willen ihres Onkels, befindet sich in dessen „Geiselhaft“, weiß sich aber mit Raffinesse aus der Affäre zu ziehen.

Handlung

Der neureiche Julius von Pitzelberger hat große Pläne: Er möchte sich mit einem Hauskonzert in die sogenannte bessere Gesellschaft einführen, weshalb er für die Eröffnung seines musikalischen Salons drei berühmte italienische Opernsänger engagiert.

Kurz vor dem Ereignis stellt sich heraus, dass nicht nur die drei Künstler, sondern auch fast alle Eingeladenen ihr Erscheinen verweigern.

Doch was tun, wenn eine Absage unmöglich erscheint, da die einzig verbliebenen Gäste eine finanzkräftige Mäzenin und ein prominenter Musikkritiker sind?

Blamable Turbulenzen sind vorprogrammiert, wenn der Hausherr Pitzelberger, seine Nichte und deren heimlicher Geliebter – der mittellose Musikus Casimir – selbst in die Rollen der italienischen Sänger schlüpfen.

Komische Situationen und Sprachwitz in Nestroy’schem Stil in Verbindung mit gewohnt beschwingter Musik machen SALON PITZELBERGER zu einer der beliebtesten Operetten von Jacques Offenbach.

„Ich bin so froh, der Herr Oheim hat mich vom Pensionat entfernt.“

Besetzung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden

Oliver Ostermann

© Christian Husar
© Christian Husar

Biographie

Komponist (Opern UA, Oratorium, Kirchenmusik, konzertante Musik, TV, Trailermusik), Arrangeur. UA des Liederkreises VON VÖGELN UND INSEKTEN durch Daniela Fally im Wiener Musikverein.

Seit 2010 erster Kapellmeister an der Bühne Baden.  2011 Dirigat an der Volksoper Wien.  2012 Musikalischer Leiter bei VOGELHÄNDLER in Bad Ischl. 2014 erfolgreiches Debüt an der Oper Graz. 2016 Dirigate in Kanada. 2016 Filmkomponist & Dirigent für die Hofer Symphoniker (Dtschl.),  Zusammenarbeit mit Calgary Philharmonic Orchestra & Edmonton Symphony Orchestra. 2017 Debüt Oper Chemnitz.

Mitwirkend bei

Die geschiedene Frau

Operette von Leo Fall

Eine musikalisch-satirische Operette von Großmeister Leo Fall, die die Freiheit und Gefangenschaft in der Ehe aufs Korn nimmt. Mit Martha Hirschmann, Maya Boog und Matjaž Stopinšek.

Bühne Baden Stadttheater

Salon Pitzelberger

Operette von Jacques Offenbach

In Offenbachs SALON PITZELBERGER ist das Mündel Eveline abhängig vom Willen ihres Onkels, befindet sich in dessen „Geiselhaft“, weiß sich aber mit Raffinesse aus der Affäre zu ziehen.

Bühne Baden Stadttheater

CROSS OVER KONZERT

VON FRED ASTAIRE BIS JUDY GARLAND

Amerikanische Chansons und Songs der 1930er und 1940er Jahre

Bühne Baden Stadttheater

Kuss der Spinnenfrau

Kiss Of The Spider Woman

Musical von John Kander

KUSS DER SPINNENFRAU / Kiss Of The Spider Woman – eines der ganz großen Broadwaymusicals des Erfolgsduos John Kander und Fred Ebb, bei uns in Starbesetzung und als Badener Erstaufführung dargeboten!

Bühne Baden Stadttheater

MUSICALKONZERT

Konzert

Musical-Potpourri unter der Leitung von Oliver Ostermann.

Bühne Baden Stadttheater

Karina Fibich

© Helmut Fibich
© Helmut Fibich

Biographie

Geboren in Wien. Studium der Musikwissenschaften, Publizistik und Pädagogik, Malerei, Kunstgeschichte.

Seit 1978 ORF-Redakteurin und Regisseurin, heute Landesstudio NÖ.                                     

Regie: Neujahrskonzerte, Sommernachtskonzert Schönbrunn, Theater- und Opernübertragungen aus Wien, Salzburger Festspiele, München und Berlin

Gestaltung von Künstlerportraits und Kulturdokumentationen. Seminare für TV-Regie an der Wiener Filmakademie (Regieklasse).

2013 erste Inszenierung als Quereinsteigerin an der Bühne Baden „Das Feuerwerk“.

Mitwirkend bei

Salon Pitzelberger

Operette von Jacques Offenbach

In Offenbachs SALON PITZELBERGER ist das Mündel Eveline abhängig vom Willen ihres Onkels, befindet sich in dessen „Geiselhaft“, weiß sich aber mit Raffinesse aus der Affäre zu ziehen.

Bühne Baden Stadttheater

Christof Lerchenmüller

© privat
© privat

Biographie

In den 1980ern war C. Lerchenmüller Bühnen- und Beleuchtungsmeister in Stuttgart und Hamburg, 1991 bis 2001 Technischer Direktor am Südthüringischen Staatstheater Meiningen. Danach bis 2003 in gleicher Funktion am Nationaltheater Mannheim.

Ende 2003 wechselte er nach Moskau an die Bolshoi-Oper, um dort zwei neue große Theaterwerkstätten zu planen. Danach zog er für drei Jahre als Technical Director nach NYC an das größte kommerzielle Off-Broadwaytheater in Manhattan mit drei Bühnen. Seit seiner Rückkehr ist er als Technischer Leiter an der Bühne Baden beschäftigt.

Mitwirkend bei

Salon Pitzelberger

Operette von Jacques Offenbach

In Offenbachs SALON PITZELBERGER ist das Mündel Eveline abhängig vom Willen ihres Onkels, befindet sich in dessen „Geiselhaft“, weiß sich aber mit Raffinesse aus der Affäre zu ziehen.

Bühne Baden Stadttheater

Der Vogelhändler

Operette von Carl Zeller

Die idyllische Szenerie der Geschichte und die großartige Bühnenwirksamkeit des Librettos machen den VOGELHÄNDLER von Carl Zeller zu einer der meist gespielten Operetten im deutschsprachigen Repertoire.

Bühne Baden Sommerarena

Friederike Friedrich

© Christian Schörg
© Christian Schörg

Biographie

Die geborene Innsbruckerin studierte in Graz. Ausbildung für Mode, Design, Kostümbild mit der Meisterklasse in Wien. Ab1993 an der Wiener Volksoper. Sie assistierte Ernst Fuchs (ZAUBERFLÖTE) und Pasquale Grossi (NABUCCO).

1997 Gewandmeisterin der Kostümwerkstätten des Burgtheaters. 2005-2008 Leitung der Kostümwerkstätte des Stadttheaters Baden.  2008 Übernahme der Kostümkoordination und des Fundus.

Kostümausstattungen in Baden: BAJADERE, DIE SCHÖNE WASSILISSA, EINE NACHT IN VENEDIG, SWEET CHARITY, NUSSKNACKER, ZWEI HERZEN IM DREIVIERTELTAKT, GIUDITTA, ANNIE, DAS LAND DES LÄCHELNS, CAN-CAN, VICTOR/VICTORIA, GRAND HOTEL.

Mitwirkend bei

Salon Pitzelberger

Operette von Jacques Offenbach

In Offenbachs SALON PITZELBERGER ist das Mündel Eveline abhängig vom Willen ihres Onkels, befindet sich in dessen „Geiselhaft“, weiß sich aber mit Raffinesse aus der Affäre zu ziehen.

Bühne Baden Stadttheater

Kuss der Spinnenfrau

Kiss Of The Spider Woman

Musical von John Kander

KUSS DER SPINNENFRAU / Kiss Of The Spider Woman – eines der ganz großen Broadwaymusicals des Erfolgsduos John Kander und Fred Ebb, bei uns in Starbesetzung und als Badener Erstaufführung dargeboten!

Bühne Baden Stadttheater

Leonard C. Prinsloo

© Armin Bardel
© Armin Bardel

Biographie

Hausregisseur Bühne Baden
Künstlerische Leitung ETTEREPO
(Bad Ischl)

Geboren in Pretoria, Südafrika.

Ausbildung: Musikstudium an der Universität Pretoria und Witwatersrand University in Johannesburg. Ballett-Studium in Pretoria und Johannesburg.
Berufliche Stationen: Spielleiter an der Staatsoper Wien. Spielleiter und Choreograph an den Städtischen Bühnen Augsburg. Freier Regisseur und Choreograph. Künstlerischer Leiter der „EurOperette“ und JUMUM, Bad Ischl.

Engagements: Burgtheater Wien, Theater in der Josefstadt Wien, Staatsoper Wien, Kammeroper Wien, Volksoper Wien, Neue Oper Wien, Klangbogen Wien, Stadttheater Klagenfurt, Landestheater Linz, Stadttheater Heidelberg, State Theatre Pretoria, Nicho Malan Theatre Capetown, Theater Magdeburg, Lehár Festival Bad Ischl, Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Bühne Baden.

Inszenierungen / Choreographien: „Nabucco“, „Rigoletto“, „Aida“, „Otello“, „La traviata“, „Macbeth“, „Il trovatore“, „Un ballo in maschera“, „Don Carlos“, „Lucia di Lammermoor“, „Norma“, „Le nozze di Figaro“, „Don Giovanni“, „Manon“, „Tosca“, „Turandot“, „Gianni Schicchi“, „Carmen“, „Il barbiere di Siviglia“, „Salome“, „Billy Budd“, „The rape of Lucretia“, „Albert Herring“, „Das Schlaue Füchslein“, „Candide“, „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“, „Die Csárdásfürstin“, „Die Lustige Witwe“, „Die Fledermaus“, „Ein Walzertraum“, „Eva“, „Fatinitza“, „Der Zarewitsch“, „Das Land des Lächelns“, „Rocky Horror Show“, „Jekyll & Hyde“, „Evita“, „Paganini“, „Hallo, Dolly!“, „Sweeney Todd“, „Paganini“, „Zigeunerliebe“, „Die Rose von Stambul“, „Kaiserin Josephine“ und „Die Kaiserin“ u.a. 

Leonard C.  Prinsloo zeichnet sich vor allem durch seine Beschäftigung mit zeitgenössischem Musiktheater und Theater aus und hat viele Werke der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts inszeniert, darunter „Der junge Lord“, „Kasino – Ein Tanzspiel“, „Kassandra – Starrend von Zeit und Helle“, „Der stumme Büßer“, „Lear“, „Maßnahme“, „Frankenstein“, „Zeichner im Schnee“, „Schreber“, „Zwischenfälle“, „Dantons Tod“, „Schlafes Bruder“, „Punch and Judy“, „The Rake’s Progress“ u.a.

Mitwirkend bei

Die geschiedene Frau

Operette von Leo Fall

Eine musikalisch-satirische Operette von Großmeister Leo Fall, die die Freiheit und Gefangenschaft in der Ehe aufs Korn nimmt. Mit Martha Hirschmann, Maya Boog und Matjaž Stopinšek.

Bühne Baden Stadttheater

Salon Pitzelberger

Operette von Jacques Offenbach

In Offenbachs SALON PITZELBERGER ist das Mündel Eveline abhängig vom Willen ihres Onkels, befindet sich in dessen „Geiselhaft“, weiß sich aber mit Raffinesse aus der Affäre zu ziehen.

Bühne Baden Stadttheater

Helmut Wallner

© privat
© privat

Biographie

Hat in den sechziger Jahren seine Karriere in Wien begonnen, wo er u.a. an der Volksoper und am Theater a. d. Wien engagiert war. Weitere Engagements in Linz, Salzburg, Klagenfurt, Graz, Berlin, München, St. Gallen und Bern, Raimundtheater („Ich war noch niemals in NY“).

Tourneen in Amerika und Japan, daneben zahlreiche Fernsehaufzeichnungen von Operettenproduktionen, in denen er mitwirkte von ARD, ZDF und ORF.  An der Bühne Baden war er u.a. als Friseur Jirsi Swoboda „Frühjahrsparade“ und als Monsieur Thénadier „Les Misérables“ zu sehen.

Mitwirkend bei

Die geschiedene Frau

Operette von Leo Fall

Eine musikalisch-satirische Operette von Großmeister Leo Fall, die die Freiheit und Gefangenschaft in der Ehe aufs Korn nimmt. Mit Martha Hirschmann, Maya Boog und Matjaž Stopinšek.

Bühne Baden Stadttheater

Salon Pitzelberger

Operette von Jacques Offenbach

In Offenbachs SALON PITZELBERGER ist das Mündel Eveline abhängig vom Willen ihres Onkels, befindet sich in dessen „Geiselhaft“, weiß sich aber mit Raffinesse aus der Affäre zu ziehen.

Bühne Baden Stadttheater

Alice Waginger

© Oliver Bruck
© Oliver Bruck

Biographie

Alice Waginger wurde in Wien geboren und wuchs in Mödling bei Wien und im Waldviertel auf. Sie studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Konzertfach Gesang bei Prof. Franz Lukasowsky und Prof. Bernhard Adler (Abschlussdiplom 2014), von 2011 bis 2013 erhielt sie Lied- und Oratorienunterricht bei Prof. Charles Spencer. Im Studienjahr 2012/13 besuchte sie noch den „Lehrgang für klassische Operette“ bei Wolfgang Dosch am MUK, den sie mit Auszeichnung abschloss. Seither ist sie als freischaffende Sängerin im deutschen Sprachraum tätig.

Im Bereich Operette/Oper/Oratorium konnte sie sich ein breites Repertoire erarbeiten: sie verkörperte u.a. Nanette (DIE SCHWARZE FRAU/ Ad. Müller sen.), Leonore (DOKTOR UND APOTHEKER/ Carl Ditters v. Dittersdorf), Peppi Pleininger (WIENER BLUT/ Ad. Müller jun.), Despina in Mozarts COSÌ FAN TUTTE oder Floretta in der Uraufführung [!] der Operette DER SACKPFEIFER von Carl Millöcker und Ludwig Anzengruber. Im Sommer 2016 debütierte sie als Adele in DIE FLEDERMAUS beim Lehár Festival Bad Ischl.

In der Saison 2016/17 war sie u.a. als Tonio in der Kinderoperette DER KLEINE PRINZ von Adolf Müller jun., als Antschi in der Operette DER LIEBESWALZER von Carl Michael Ziehrer, als Mariandl in einer Kinderversion DER DIAMANT DES GEISTERKÖNIGS von Ferdinand Raimund/ Josef Drechsler, als Adele in DIE FLEDERMAUS und als Gisela in der österreichischen Musicaluraufführung LÖWENHERZ von Gerald Schwertberger zu sehen sein.

In der Saison 2017/18 spielte Frau Waginger u.a. Bronislawa in DER BETTELSTUDENT von C. Millöcker, Hinundherlaufer in der Operette LOHENGELB von F. v. Suppé,  Rotkäppchen in der gleichnamigen Kinderoper nach F. A. Boieldieus Oper LE CHAPERON ROUGE oder eine Prinzessin in der Kinderoper DER GESTIEFELTE KATER nach Josef Lanner.

Sie ist weiters Gründungsmitglied des Wiener Operettenensembles Oper@Tee, mit diesem de facto pausenlos unterwegs und in zahlreichen Operetten- und Kinderopernproduktionen in Wien und NÖ zu sehen.

Mitwirkend bei

Der Zigeunerbaron

Operette von Johann Strauss

In „Der Zigeunerbaron“ von Johann Strauss Sohn wird der freien Liebe gehuldigt, wenn der Dompfaff Saffi und Barinkay traut. Mit Sebastian Reinthaller und Regina Riel.

Bühne Baden Stadttheater

Salon Pitzelberger

Operette von Jacques Offenbach

In Offenbachs SALON PITZELBERGER ist das Mündel Eveline abhängig vom Willen ihres Onkels, befindet sich in dessen „Geiselhaft“, weiß sich aber mit Raffinesse aus der Affäre zu ziehen.

Bühne Baden Stadttheater

Mahdi Niakan

© ch photography
© ch photography

Biographie

Der Tenor Mahdi Niakan sammelte erste Bühnenerfahrungen während seines Studiums in Teheran, wo er unter anderem im Kulturhaus „Arasbaran“ und regelmäßig im Italienischen Kulturinstitut auftrat. Danach studierte er an der Kunstuniversität Graz. Durch seine regelmäßige Arbeit mit dem bekannten Tenor Wolfgang Müller-Lorenz kam er neben seiner Leidenschaft zur italienischen und französischen Oper auch mit deutscher Literatur und Operette in Berührung.

Als Ferrando in COSÌ FAN TUTTE trat er an der Deutschen Oper Berlin unter Moritz Gnann und an der KUG, Haus für Musik und Musiktheater (MuMuTh) unter Michael Hofstetter auf. In der modernen Oper DER SCHWEINEHIRT mimte er den Prinzen. 2015 war der junge Tenor als Alfred in DIE FLEDERMAUS bei den Operettenspielen Murau zu erleben. Kurz davor übernahm er spontan die für ihn stimmfachfremde Rolle des Nardo in DIE VERSTELLTE GÄRTNERIN von W.A. Mozart bei den Donaufestwochen, begleitet vom L'Orfeo Barockorchester unter Michi Gaigg und wurde von Publikum und Kritikern hochgelobt.

2016 debutierte er im Stadttheater Klagenfurt als Erster Jude in SALOME von Richard Strauss. Mahdi Niakan sang im Zuge seiner regen Konzerttätigkeit unter anderen den Tenorpart in Rossinis PETITE MESSE SOLENELLE und trat 2014 in einem Konzert mit der Sopranistin Eva Liebau auf. Im Jahr 2016 war er in Carl Orffs CARMINA BURANA im Stefaniensaal Graz zu hören.

Im Jahr 2014 erhielt er ein Stipendium vom American Institute of Musical Studies (AIMS) in Graz, in dessen Zuge er auf den Kasematten am Schlossberg auftrat und in Operettenkonzerten geleitet von Dorit Hannak reüssierte. Mahdi Niakan besuchte Meisterkurse bei Fiorenza Cossotto, KS Ildiko Raimondi und KS Giacomo Aragall.

Mitwirkend bei

Der Zigeunerbaron

Operette von Johann Strauss

In „Der Zigeunerbaron“ von Johann Strauss Sohn wird der freien Liebe gehuldigt, wenn der Dompfaff Saffi und Barinkay traut. Mit Sebastian Reinthaller und Regina Riel.

Bühne Baden Stadttheater

Salon Pitzelberger

Operette von Jacques Offenbach

In Offenbachs SALON PITZELBERGER ist das Mündel Eveline abhängig vom Willen ihres Onkels, befindet sich in dessen „Geiselhaft“, weiß sich aber mit Raffinesse aus der Affäre zu ziehen.

Bühne Baden Stadttheater

Robert Kolar

© Robert Perres
© Robert Perres

Biographie

Nach seiner Schauspielausbildung am Konservatorium Wien spielte Kolar am Theater in der Josefstadt, an der Wiener Volksoper, am Theater an der Wien, am Stadttheater Klagenfurt, an der Bühne Baden, an der Landesbühne Rheinland-Pfalz, bei den Festspielen in Berndorf sowie bei den Herbsttagen Blindenmarkt.

Darüber hinaus war er mehrmals bei internationalen Operettentourneen zu sehen und ist als Wienerliedsänger, Kabarettist und Conférencier tätig.

Weiters schrieb er ein Theaterstück, zwei Musiktheaterlibretti und komplette Textneufassungen dreier Komödien und brachte mehrere CDs heraus.

Mitwirkend bei

Die geschiedene Frau

Operette von Leo Fall

Eine musikalisch-satirische Operette von Großmeister Leo Fall, die die Freiheit und Gefangenschaft in der Ehe aufs Korn nimmt. Mit Martha Hirschmann, Maya Boog und Matjaž Stopinšek.

Bühne Baden Stadttheater

Salon Pitzelberger

Operette von Jacques Offenbach

In Offenbachs SALON PITZELBERGER ist das Mündel Eveline abhängig vom Willen ihres Onkels, befindet sich in dessen „Geiselhaft“, weiß sich aber mit Raffinesse aus der Affäre zu ziehen.

Bühne Baden Stadttheater

Conny Boes

© Leo Bauer
© Leo Bauer

Biographie

Conny Boes wurde in Oberösterreich geboren und absolvierte dort auch die Bakip Steyr, bevor sie für das Musical- und Schauspielstudium nach Wien zog. Nach zwei erfolgreichen Produktionen an der Volksoper Wien ist sie zurzeit unter anderem bei Josis Musiktourneetheater als Eliza (auf wienerisch) aus „My Fair Lady“ und bei den Kalköfner Festspielen im Sommer 2018 als Lottchen und Die Jugend bei „Der Bauer als Millionär“ engagiert. 

Im Sommer ist sie seit 4 Jahren als weibliche Hauptdarstellerin Burgfräulein Bö in „Ritter Rost feiert Weihnachten“ (Produktionsname 2018) in Schiltern /Langenlois zu sehen sowie als Ensemblemitglied der Stegreifbühne Tschauner.

2016/17 ermöglichte sie sich einen lang gehegten Traum und ging für ein halbes Jahr auf die Mein Schiff 2, wo sie als Schauspielerin engagiert war.
Während ihrer Ausbildung zur Kindergartenpädagogin inszenierte sie mehrere Theaterstücke und spielte Hauptrollen in Kindertheatervorstellungen. Ihre größten Leidenschaften neben dem Theater und Schauspielen sind Singen, Tanzen, Reisen und Tauchen. Die Arbeit mit Kindern setzt sie in Regieprojekten, Schauspiel,- und Musicalworkshops sowie interaktivem Theater gegen Gewalt und Mobbing (Theater Nemesis) fort.

Mitwirkend bei

Salon Pitzelberger

Operette von Jacques Offenbach

In Offenbachs SALON PITZELBERGER ist das Mündel Eveline abhängig vom Willen ihres Onkels, befindet sich in dessen „Geiselhaft“, weiß sich aber mit Raffinesse aus der Affäre zu ziehen.

Bühne Baden Stadttheater

Sylvia Rieser

© Lioba Schöneck
© Lioba Schöneck

Biographie

Sylvia Rieser stammt aus Freiburg/Breisgau und sang schon als 6-jährige im Kinderchor des dortigen Theaters. Studium an der Staatl. Hochschule für Musik Karlsruhe. Sie war am Theater Augsburg fest engagiert, wo sie alle wichtigen Partien des lyrischen Koloraturfachs in Oper und Operette sang.

2000 wurde sie mit dem „Augsburger Theaterpreis“ geehrt. Seit 2002 ist sie freischaffend tätig, mit Gastverträgen u.a. am Staatstheater am Gärtnerplatz München, Staatstheater Schwerin, Staatstheater Saarbrücken, Nationaltheater Mannheim. Bis 2012 war sie dem Stadttheater Klagenfurt als ständiger Gast verbunden.

Seit 2013 singt sie regelmäßig an der Bühne Baden. Ihre Konzerttätigkeit führte sie durch ganz Europa, Südamerika und Japan.

Mitwirkend bei

Der Zauberlehrling

Musical frei nach der Ballade von J. W. von Goethe

Die berühmte Geschichte vom Hexenmeister und dem in seinen Möglichkeiten gefesselten Lehrling in einer fantasievollen Familienmusical-Adaption von Robert Persché zu neuem Leben erweckt. Fortsetzung der erfolgreichen Kooperation mit der Grazer Oper.

Bühne Baden Stadttheater

Die geschiedene Frau

Operette von Leo Fall

Eine musikalisch-satirische Operette von Großmeister Leo Fall, die die Freiheit und Gefangenschaft in der Ehe aufs Korn nimmt. Mit Martha Hirschmann, Maya Boog und Matjaž Stopinšek.

Bühne Baden Stadttheater

Salon Pitzelberger

Operette von Jacques Offenbach

In Offenbachs SALON PITZELBERGER ist das Mündel Eveline abhängig vom Willen ihres Onkels, befindet sich in dessen „Geiselhaft“, weiß sich aber mit Raffinesse aus der Affäre zu ziehen.

Bühne Baden Stadttheater

Jan Walter

© Urban Ruths
© Urban Ruths

Biographie

Geboren 1984 in Trier. Studium Medien- und Kulturwissenschaft in Düsseldorf und Alicante sowie Schauspielstudium an der Universität der Künste Berlin. Hernach Auftritte am Maxim Gorki Theater, dem Deutschen Theater Berlin, dem UNI.T Theater der Universität der Künste Berlin, u. a.

Eigene Regiearbeiten am Les Halles Düsseldorf und am Alten Postamt Neukölln. Engagement als Sprecher für Hörbuch und Radio sowie in diversen Filmproduktionen.
1. Ensemblepreis beim 22. Theatertreffen deutschsprachiger Schauspielstudierender 2011, Hamburg.

Seit der Spielzeit 12/13 Ensemblemitglied des Landestheaters Niederösterreich.

Mitwirkend bei

Die geschiedene Frau

Operette von Leo Fall

Eine musikalisch-satirische Operette von Großmeister Leo Fall, die die Freiheit und Gefangenschaft in der Ehe aufs Korn nimmt. Mit Martha Hirschmann, Maya Boog und Matjaž Stopinšek.

Bühne Baden Stadttheater

Salon Pitzelberger

Operette von Jacques Offenbach

In Offenbachs SALON PITZELBERGER ist das Mündel Eveline abhängig vom Willen ihres Onkels, befindet sich in dessen „Geiselhaft“, weiß sich aber mit Raffinesse aus der Affäre zu ziehen.

Bühne Baden Stadttheater