Kurzbeschreibung

In der Operette DIE ROSE VON STAMBUL von Leo Fall, einem Stück Eskapismus, das in den Wirren des Ersten Weltkriegs als „Türkenoperette im 3/4-Takt“ zur Uraufführung gelangte, wird der Konflikt zwischen westlicher Kultur und Islam manifest. Die Frauen im Morgenland rebellieren gegen Verschleierung und Zwangsverheiratung.

Handlung

Kondja, die Tochter des Paschas, schwärmt für den europäischen Schriftsteller André Lery. Sie schätzt seine liberale Einstellung und die beiden stehen in regem Briefwechsel.
Auf Geheiß ihres Vaters soll sie jedoch Achmed Bey ehelichen. Sie ahnt nicht, dass es sich dabei um ihren Schriftstellerfreund handelt. Dieses Verwirrspiel um Identitäten und der Konflikt zwischen westlichen Kulturen und dem Islam mündet in einem Happy End: Kondja erkennt in ihrem eigenen Gatten den verehrten Dichter.

Über die Operette

Klanglich zitiert Leo Fall das türkische Milieu, doch schwungvolle Walzer und Märsche lassen eindeutig ihre Wiener Herkunft erkennen. Ein Meisterwerk!

„O Rose von Stambul, nur du allein …“

Besetzung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden

Michael Zehetner

© © Helmuth Lang
© Helmuth Lang

Biographie

In OÖ geboren, Studium  an der Universität f. Musik u. Darstellende Kunst Wien Klavier,  Dirigier- und Chorleitungsstudium am Konservatorium der Stadt Wien mit Auszeichnung.

Stipendien durch das Bundesministerium f. Kunst u. Kultur, des Wagner-Verbandes sowie der OÖ Landesregierung.

Festengagements: Landestheater Detmold, Theater Erfurt. Seit 2010 regelmäßiger Gast beim Lehár Festival Bad Ischl. Zusammenarbeit mit der Neuen Oper Wien, der Philharmonie Danzig, Ensemble Neue Streicher sowie Vereinigte Bühnen Bozen, Neujahrskonzerte in Vancouver, Boston, Providence.

Seit Sommer 2019 1. Kapellmeister der Bühne Baden.

Mitwirkend bei

Zigeunerliebe

Operette von Franz Lehár

Romantische Operette in drei Akten – klanglich so farbenreich und rhythmisch so vielfältig.

Bühne Baden Sommerarena

JUBILÄUMSKONZERT

110 JAHRE STADTTHEATER BADEN

Um das runde Jubiläum des ehrwürdigen Stadttheaters gebührend zu feiern, lassen wir musikalische Highlights aus den letzten zehn Jahren Revue passieren.

Bühne Baden Stadttheater

DREI ENGEL AUF ERDEN

Uraufführung von Beppo Binder und Pavel Singer

Um allerlei Zores rund um ein christliches Weihnachtsfest rankt sich das neue Familienmusical DREI ENGEL AUF ERDEN, das eigens für die Bühne Baden bei Pavel Singer (Musik) und Beppo Binder (Text) in Auftrag gegeben wurde.

Bühne Baden Stadttheater

DIE ROSE VON STAMBUL

Operette von Leo Fall

In der Operette DIE ROSE VON STAMBUL von Leo Fall, einem Stück Eskapismus, das in den Wirren des Ersten Weltkriegs als „Türkenoperette im 3/4-Takt“ zur Uraufführung gelangte, wird der Konflikt zwischen westlicher Kultur und Islam manifest. Die Frauen im Morgenland rebellieren gegen Verschleierung und Zwangsverheiratung.

Bühne Baden Stadttheater

FASCHINGSKONZERT

HEINRICH-STRECKER-GEDENKKONZERT

2020 jährt sich der erste Heinrich-Strecker-Abend zum 100. Mal! Die Bühne Baden erweist einem der großen Söhne Badens die Reverenz:

Bühne Baden Stadttheater

DREI WALZER

Operette von Oscar Straus

Die Badener Erstaufführung der DREI WALZER von Oscar Straus, die mit höchster musikalischer Poesie den Glauben an die späte Erfüllung des Schicksals zelebriert, beschließt den Spielplan des Frühlings 2020.

Bühne Baden Stadttheater

IM WEISSEN RÖSSL

Operette von Ralph Benatzky

Revue-Operette vom Feinsten in Starbesetzung mit dem Dauerbrenner IM WEISSEN RÖSSL von Ralph Benatzky. Oberkellner Leopold verliert nie seinen Glauben an die romantische Eroberung seiner angebeteten Chefin Josepha Vogelhuber.

Bühne Baden Sommerarena

Thomas Smolej

© © Katharina Schiffl
© Tony Gigov

Biographie

Regie u.a.: IM FREIEN FALL (Kabarett Simpl Revue 17/18), SUNSET BOULEVARD (FFS Röttingen), BURNOUT (Musical-UA, Admiralspalast, Berlin), FÜR IMMER IN JEANS (Peter Kraus-Show, Wiener Stadthalle, Musical Dome Köln), LEBEN FÜR DIE BÜHNE (Dagmar Koller, Kammerspiele Wien), SIMON KRAMER (Musical-UA, CCV), JURI (Schauspiel-ÖEA Kulturhof: Sommer Villach), DON CARLOS (Theater des Augenblicks), TROTZ ALLER THERAPIE (Andino, Wien), OFFENE ZWEIERBEZIEHUNG (Sommerspiele Wolkersdorf), VOR-Magazin Live-Show (Volkstheater Wien), Solo- und Comedy-Programme von Elke Winkens, Susanna Hirschler etc.

Darsteller u.a.: 2005 bis 2010 fixes Ensemble-Mitglied des Kabarett Simpl, ROMEO & JULIA/Tybalt, KUNST/Yvan, DIE REISE DES HERRN PERRICHON/Armand, DER TOLLSTE TAG/Cherubin, DAS GESPENST VON CANTERVILLE/Cecil, IN 80 TAGEN UM DIE WELT/Hator, MOMO/Gigi), BONNIE & CLYDE/Sheriff Schmid, ÖEA, JUST SO/Leopard, ÖEA, KLIMT/Ernst Klimt, EA, ALADDIN/Aladdin, SUNSET BOULEVARD/Artie Green, MÄNNERABEND Duo-Programm mit Mark Seibert.

Sprecher für Werbung, Voice Over und Hörbücher.

 

Mitwirkend bei

DIE ROSE VON STAMBUL

Operette von Leo Fall

In der Operette DIE ROSE VON STAMBUL von Leo Fall, einem Stück Eskapismus, das in den Wirren des Ersten Weltkriegs als „Türkenoperette im 3/4-Takt“ zur Uraufführung gelangte, wird der Konflikt zwischen westlicher Kultur und Islam manifest. Die Frauen im Morgenland rebellieren gegen Verschleierung und Zwangsverheiratung.

Bühne Baden Stadttheater

SUNSET BOULEVARD

Musical von Andrew Lloyd Webber

In der Badener Erstaufführung von Andrew Lloyd Webbers SUNSET BOULEVARD am Stadttheater geht es um den unverrückbaren Glauben eines amerikanischen Stummfilmstars an ein glorreiches Comeback auf der silver screen.

Bühne Baden Stadttheater

MUSICALKONZERT

Gemeinsam mit den Solistinnen und Solisten aus SUNSET BOULEVARD treten wir eine bunte musikalische Reise durch die Welt des Musicals an.

Bühne Baden Stadttheater

Sam Madwar

© © privat
© privat

Biographie

Darsteller, Autor, Regisseur, Übersetzer, Licht- und Projektionsdesigner, zuletzt aber hauptsächlich Bühnenbildner.

An der Wiener Volksoper Ausstattungen für „Frau Luna“, „Guys and Dolls“ und „Hello Dolly“.

Am Theater der Jugend „Karlsson vom Dach“ & „Emil und die Detektive“, „Kalle Blomquist lebt gefährlich“. Bei der Bühne Baden häufiger Gast, uA. mit „Die Bajadere“, „Eine Nacht in Venedig“, „Die schöne Wassilissa“, „Sweet Charity“, „Zwei Herzen im Dreivierteltakt“, und zuletzt „Annie“. Sein Fantasy-Bühnenbild für das Musical „Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär“ war 2008/09 auf großer Tour durch Deutschland.

Sein Bühnenbild für „Shrek“ war nach Premiere in Düsseldorf auf Tournee über die die Schweiz bis nach Wien. Kommendes Jahr geht) „Shrek“ in seiner Ausstattung auf Welttournee.

Weitere Ausstattungen in Österreich am Stadttheater Klagenfurt, Stadthalle Wien, Musicalfestival Graz, Kammerspiele Wien, Stadttheater Mödling/Scala Wien, sowie Theatersommer Haag, Wachaufestspiele Weißenkirchen uvm., in Deutschland aktuell Komödie am Ku’damm, Berlin.

Regie: „Lucky Stiff“ 2002 in Klagenfurt und Wien, „Coccinella“ im Dschungel Wien, und im Juni 2015 Neil Simon’s „Sie spielen unser Lied“.

Stücke: „Wenn der Wind weht“, und Liedtexte „figaro“ verlegt bei Felix Bloch Erben, „Ruhe am Set! - Die Marx Brothers“ bei Whalsesongs, Hamburg.

Mitwirkend bei

DIE ROSE VON STAMBUL

Operette von Leo Fall

In der Operette DIE ROSE VON STAMBUL von Leo Fall, einem Stück Eskapismus, das in den Wirren des Ersten Weltkriegs als „Türkenoperette im 3/4-Takt“ zur Uraufführung gelangte, wird der Konflikt zwischen westlicher Kultur und Islam manifest. Die Frauen im Morgenland rebellieren gegen Verschleierung und Zwangsverheiratung.

Bühne Baden Stadttheater

Ágnes Hamvas

© © PRIVAT
© privat

Biographie

Wuchs in der Vojvodina im ehemaligen Jugoslawien als Teil der ungarischen Minderheit auf.

Seit 2004 ist sie als freischaffende Künstlerin, Kostüm- und Bühnenbildnerin für Theater und Film tätig und arbeitete unter anderem mit den RegisseurInnen: Matthias von Stegmann, Margit Mezgolich, Esther Muschol, Anne Simon, Jean Michel Bruyère, Boris C. Motzki, Peter Kern, Gernot Plass, Houchang Allahyari, Goldfarb& Goldfarb, Dàniel Bères
In renommierten Galerien in Österreich, Ungarn, Kanada, Slowenien, Rumänien, realisierte sie  zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen.

Ágnes Hamvas lebt und arbeitet in Wien.

Mitwirkend bei

DIE ROSE VON STAMBUL

Operette von Leo Fall

In der Operette DIE ROSE VON STAMBUL von Leo Fall, einem Stück Eskapismus, das in den Wirren des Ersten Weltkriegs als „Türkenoperette im 3/4-Takt“ zur Uraufführung gelangte, wird der Konflikt zwischen westlicher Kultur und Islam manifest. Die Frauen im Morgenland rebellieren gegen Verschleierung und Zwangsverheiratung.

Bühne Baden Stadttheater

Michael Kropf

© privat
© privat

Biographie

Der Wiener erhielt seine Ausbildung an der Ballettschule der Österr. Bundestheater und am Staatlichen Ungarischen Ballettinstitut.

Als Tänzer: Bayerische Staatsoper, Solist in Györ,  Budapester Staatsoper, Calgary City Ballet sowie an vielen europäischen Häusern als Gast engagiert.

Er wirkte als Ballettmeister am Budapester Madách Szinház, gründete 1994 die Kropf Dance Company (das spätere Budapest Ballett).

2005 als Proben-, Trainingsleiter u. Koordinator an das Ballett der Wiener Staatsoper/ Volksoper berufen.

An der Volksoper war er von 2006- 2010  Stellv. Ballettdirektor. 

2010/12 wechselte er als Ballettmeister an das Aalto Ballett Theater Essen, seit Mai 2012 leitet er das Ballett der Bühne Baden.

Mitwirkend bei

JUBILÄUMSKONZERT

110 JAHRE STADTTHEATER BADEN

Um das runde Jubiläum des ehrwürdigen Stadttheaters gebührend zu feiern, lassen wir musikalische Highlights aus den letzten zehn Jahren Revue passieren.

Bühne Baden Stadttheater

DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL

Singspiel nach W. A. Mozart

Unglaublich aktuell ist der Stoff der Eröffnungsproduktion 2019/20, Wolfgang Amadeus Mozarts Singspiel DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL, der ein Lehrbeispiel dafür darstellt, dass Toleranz und Humanität die Schlüssel zu friedlichem Zusammenleben sind.

Bühne Baden Stadttheater

DREI ENGEL AUF ERDEN

Uraufführung von Beppo Binder und Pavel Singer

Um allerlei Zores rund um ein christliches Weihnachtsfest rankt sich das neue Familienmusical DREI ENGEL AUF ERDEN, das eigens für die Bühne Baden bei Pavel Singer (Musik) und Beppo Binder (Text) in Auftrag gegeben wurde.

Bühne Baden Stadttheater

DIE ROSE VON STAMBUL

Operette von Leo Fall

In der Operette DIE ROSE VON STAMBUL von Leo Fall, einem Stück Eskapismus, das in den Wirren des Ersten Weltkriegs als „Türkenoperette im 3/4-Takt“ zur Uraufführung gelangte, wird der Konflikt zwischen westlicher Kultur und Islam manifest. Die Frauen im Morgenland rebellieren gegen Verschleierung und Zwangsverheiratung.

Bühne Baden Stadttheater

IM WEISSEN RÖSSL

Operette von Ralph Benatzky

Revue-Operette vom Feinsten in Starbesetzung mit dem Dauerbrenner IM WEISSEN RÖSSL von Ralph Benatzky. Oberkellner Leopold verliert nie seinen Glauben an die romantische Eroberung seiner angebeteten Chefin Josepha Vogelhuber.

Bühne Baden Sommerarena

DIE BLAUE MAZUR

Operette von Franz Lehár

Ein wahrer Schatz der silbernen Operettenära ist Franz Lehárs brillantes musikalisches Feuerwerk DIE BLAUE MAZUR, eine Hommage an die polnische Tanzgattung, die in unserer Fassung für die Sommerarena die on and off-Liebesbeziehung eines polnischen Grafen jüdischer Herkunft zu einem Wiener Mädel zum Inhalt hat – und die 1920, genau vor 100 Jahren, das Licht der Operettenwelt erblickte, also schon deswegen besondere Aufmerksamkeit verdient.

Bühne Baden Sommerarena

Roman Frankl

© @ Jan Frankl
@ Jan Frankl

Biographie

Ausbildung: Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Krakau.

Tätigkeit in Polen: Dramatisches Theater in Warschau.
23 Spielfilme.                                                                  
Eigene monatliche TV-Show.
Eigene LP (Goldene) als Sänger und Komponist.
Kabarett.

Seit 1984 in Österreich

Theater: Theater in der Josefstadt, Raimundtheater, Schauspielhaus, Kammerspiele (Hamburg), Fritz Remond Theater (Frankfurt).

Wichtige Rollen: Leicester in „Maria Stuart“, Astolf in „Das Leben ein Traum“, Edgar in „König Lear“, Laertes in „Hamlet“, Britannicus in „Britannicus“, Scipion in „Caligula“, G.Ralston in „Die Mausefalle“ u.v.a.

Salzburger Festspiele: „Jedermann“.

Festspiele Reichenau: „Der Zerrissene“, „Strudlhofstiege“, „Ungeduld“.

Festspiele Berndorf 2013: „RESET – Alles auf Anfang“ (Autor – zusammen mit Michael Niavarani und Regie).

Mitwirkend bei

DIE ROSE VON STAMBUL

Operette von Leo Fall

In der Operette DIE ROSE VON STAMBUL von Leo Fall, einem Stück Eskapismus, das in den Wirren des Ersten Weltkriegs als „Türkenoperette im 3/4-Takt“ zur Uraufführung gelangte, wird der Konflikt zwischen westlicher Kultur und Islam manifest. Die Frauen im Morgenland rebellieren gegen Verschleierung und Zwangsverheiratung.

Bühne Baden Stadttheater

Ivana Zdravkova

© © Toto by Boby
© Toto by Boby

Biographie

Geboren in Skopje, Mazedonien. Ihre musikalische Ausbildung begann am Musikgymnasium in Skopje, wo sie Gesang studierte. Nach ihrem Abschluss ging sie an der Universität „Kyrill und Method“ in Skopje, wo sie Gesang bei Frau Professor Vesna Ginovska studierte. Danach begann sie ihr Masterstudium an der „Universität für Musik und darstellende Kunst“ in Graz bei Univ. Prof. Mag. Joanna Borowska-Isser und schloss dieses 2014 mit Auszeichnung ab.

Die Sopranistin trat 2009 auf der Bühne des Mazedonischen Opernhauses als Papagena in Mozarts  ZAUBERFLÖTE auf und 2013 und 2016  als Olympia in HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN von J. Offenbach sowie in viele Produktionen der Kunst-Universität Graz: 2011 Monica in THE MEDIUM von Carlo Menotti, 2012 als Carolina in IL MATRIMONIO SEGRETO von Domenico Cimarosa, 2012 als La Bergere und La Chouette in L’ENFANT ET LES SORTILEGES von Maurice Ravel und 2013 als Anna Reich in DIE LUSTIGEN WEIBER VON WINDSOR von Otto Nicolai. 2015/2016: Frasquita in Bizets CARMEN am Theater Klagenfurt.

2018 war sie als Liu (TURANDOT) in der Mazedonischen Oper und als Juliska (MASKE IN BLAU) an der Bühne Baden eingesprungen.

Sie ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe sowie  2011 Gewinnerin des „Best of South-East Scholarship“ der Steiermärkischen Sparkassen Bank und Kunstuni Graz sowie Finalistin für das Opernstudio „Centre de Perfeccionament Placido Domingo 2016“.

Mitwirkend bei

DIE ROSE VON STAMBUL

Operette von Leo Fall

In der Operette DIE ROSE VON STAMBUL von Leo Fall, einem Stück Eskapismus, das in den Wirren des Ersten Weltkriegs als „Türkenoperette im 3/4-Takt“ zur Uraufführung gelangte, wird der Konflikt zwischen westlicher Kultur und Islam manifest. Die Frauen im Morgenland rebellieren gegen Verschleierung und Zwangsverheiratung.

Bühne Baden Stadttheater

Verena Barth-Jurca

© © Stefano Padoan
© Stefano Padoan

Biographie

In Sibiu (Rumänien) geboren, aufgewachsen in Nürnberg.

Ihr Studium für Sologesang und Operette schloss sie am Konservatorium Wien mit Auszeichnung ab.

Gast-Engagements führten sie u. a. zu den Seefestspielen Mörbisch, an das Staatstheater Nürnberg, an die Oper Dortmund, an das Tiroler Landestheater Innsbruck, an das Landestheater Flensburg sowie an das Gewandhaus zu Leipzig.

Seit 2011 regelmäßiger Gast beim Lehár Festival Bad Ischl.

Von 2011 bis 2015 war die vielseitige Sopranistin festes Ensemblemitglied der Oper Leipzig, wo sie in zentralen Partien ihres Fachs von Oper über Operette bis hin zum Musical regelmäßig auf der Bühne stand.

Mitwirkend bei

DIE ROSE VON STAMBUL

Operette von Leo Fall

In der Operette DIE ROSE VON STAMBUL von Leo Fall, einem Stück Eskapismus, das in den Wirren des Ersten Weltkriegs als „Türkenoperette im 3/4-Takt“ zur Uraufführung gelangte, wird der Konflikt zwischen westlicher Kultur und Islam manifest. Die Frauen im Morgenland rebellieren gegen Verschleierung und Zwangsverheiratung.

Bühne Baden Stadttheater

Sebastian Reinthaller

© privat
© privat

Biographie

 Der aus Wien stammende Tenor, KS Sebastian Reinthaller, debütierte in seiner ersten Opernrolle 1988 im Stadttheater Baden.

1991 wurde er Mitglied der Wiener Volksoper, wo er sich in über zwanzig Jahren ein großes Repertoire im Tenorfach aneignete. Zahlreiche Gastspiele brachten ihn rund um die Welt, wie z.B. nach Russland, Japan und Amerika.

Im Dezember 2009 wurde ihm der Berufstitel „Kammersänger der Republik Österreich“ verliehen.

Von Mai 2014 bis April 2017 war Reinthaller Künstlerischer Leiter der Bühne Baden, wo er auch als Sänger im ersten Tenorfach in zahlreichen Neuproduktionen auftrat. Ebenso war er an der Bühne Baden als Regisseur tätig.

Seit Mai 2017 ist Seb. Reinthaller als freischaffender Sänger auf vielen Bühnen im In- und Ausland, u.a. Südkorea, Ukraine und Deutschland im Musiktheater sowie auf der Konzertbühne zu erleben.

Mitwirkend bei

JUBILÄUMSKONZERT

110 JAHRE STADTTHEATER BADEN

Um das runde Jubiläum des ehrwürdigen Stadttheaters gebührend zu feiern, lassen wir musikalische Highlights aus den letzten zehn Jahren Revue passieren.

Bühne Baden Stadttheater

DIE ROSE VON STAMBUL

Operette von Leo Fall

In der Operette DIE ROSE VON STAMBUL von Leo Fall, einem Stück Eskapismus, das in den Wirren des Ersten Weltkriegs als „Türkenoperette im 3/4-Takt“ zur Uraufführung gelangte, wird der Konflikt zwischen westlicher Kultur und Islam manifest. Die Frauen im Morgenland rebellieren gegen Verschleierung und Zwangsverheiratung.

Bühne Baden Stadttheater

Stephan Paryla-Raky

© © Jürgen Olczyk
© Jürgen Olczyk

Biographie

Stephan Paryla-Raky, geboren in Wien. Studium der Trompete an der Wiener Musikhochschule Schauspielengagements: u. a. Wiener Volkstheater, Theater i. d. Josefstadt, Hamburg, Graz, Zürich, Kabarett Simpl.

Film und Fernsehen. Lesungen: Anton Kuh, Wilhelm Busch, Fritz Grünbaum. Einiges aus seinem Rezitationsschaffen ist auf CD erhältlich. Kult-Programm: HUR UND MOLL – LIEDER NACH DER SPERRSTUND. In den letzten Jahren ist er bei den Raimund-Festspielen in Gutenstein sowie den Wachau-Festspielen in Weißenkirchen zu erleben.


Mitwirkend bei

DIE ROSE VON STAMBUL

Operette von Leo Fall

In der Operette DIE ROSE VON STAMBUL von Leo Fall, einem Stück Eskapismus, das in den Wirren des Ersten Weltkriegs als „Türkenoperette im 3/4-Takt“ zur Uraufführung gelangte, wird der Konflikt zwischen westlicher Kultur und Islam manifest. Die Frauen im Morgenland rebellieren gegen Verschleierung und Zwangsverheiratung.

Bühne Baden Stadttheater

KABARETT IN DER HÖLLE – FRITZ GRÜNBAUM

mit Stephan Paryla-Raky

„Ich will nicht gleich fallen ins Haus mit der Tür, aber das Äuß’re ist lang noch nicht alles bei mir, ich geb’ mit der Schönheit allein noch nicht Ruh’, es kommt doch bei mir auch der Geist noch dazu!“

Bühne Baden Max-Reinhardt-Foyer

Alexander Kröner

© © privat
© privat

Biographie

Alexander Kröner wurde in Wien geboren und erhielt seine Gesangsausbildung unter anderem bei bei KS Walter Berry, KS Gottfried Hornik und Michael Pabst.

Sein Bühnendebüt gab er in der Kinderoper „Das Traumfesserchen“ von Wilfried Hiller, der ersten Erfolgsproduktion der Wiener Staatsoper im Kinderopernzelt auf der Dachterrasse des Opernhauses.

Weitere Höhepunkte seiner frühen Karriere waren Engagements bei den Wiener Festwochen (Beppe in Donizettis Rita) und an der Warschauer Philharmonie (Tatarenfürst Titzikan in Cherubinis Lodoïska). Zwischen 2008 und 2011 war er Ensemblemitglied am Staatstheater Mainz, wo er u.a. als Monostatos, Don Basilio, Don Curzio, Dr. Blind, Andres (Wozzeck), Wenzel, Walther von der Vogelweide, Freddy (My Fair Lady), Edrisi (König Roger), Goro, Arbace und Male Chorus in Brittens The Rape of Lucretia zu hören war.

Weitere Gastengagements führten ihn ans Theater Heidelberg, ans Theater Koblenz, ans Mainfrankentheater Würzburg, an die Bulgarische Staatsoper, ans Kroatische Nationaltheater Split, ans Teatro Verdi Trieste und ans Teatro Petruzzelli.

Mitwirkend bei

DIE ROSE VON STAMBUL

Operette von Leo Fall

In der Operette DIE ROSE VON STAMBUL von Leo Fall, einem Stück Eskapismus, das in den Wirren des Ersten Weltkriegs als „Türkenoperette im 3/4-Takt“ zur Uraufführung gelangte, wird der Konflikt zwischen westlicher Kultur und Islam manifest. Die Frauen im Morgenland rebellieren gegen Verschleierung und Zwangsverheiratung.

Bühne Baden Stadttheater

Nadja Maleh

© © www.markusvanderman.com
© www.markusvanderman.com

Biographie

Nadja Maleh ist die Tochter eines syrischen Arztes und der Osttiroler Psychotherapeutin Margaretha Maleh, Präsidentin von Ärzte ohne Grenzen.

Nach einer neusprachlichen Ausbildung an einer Allgemeinbildenden Höheren Schule (AHS) in Wien 19 von 1982 bis 1990 machte sie bis 1994 eine Schauspielausbildung bei Michael Mohapp in der Theaterschule GAMES (Graumann Acting Musical Entertainment Studio) am Graumanntheater in Wien.

1994 absolvierte sie eine Ausbildung am „Internationalen Studio für Bewegungstheater im Odeon“.

Seit 1998 nimmt sie Gesangsunterricht bei Olga Kolo-Varla und Michelle Friedmann. (Quelle: Wikipedia)

Malehs erstes Soloprogramm Flugangsthasen feierte am 8. März 2007 im Wiener Kabarett Niedermair Premiere, das zweite Bühnenprogramm trägt den Titel Radio aktiv (Premiere: 4. Februar 2010, Kabarett Niedermair). Am 24. Jänner 2013 feierte ihr drittes Soloprogramm Jackpot im Wiener Stadtsaal Premiere. Seit 10. Februar 2015 tritt Maleh mit dem vierten Soloprogramm Placebo (Premiere in der Kulisse Wien) auf. Zeitgleich erschien ihr Debütalbum Songs Vol 1 mit Liedern aus ihren Kabarettprogrammen.[2] Seit Anfang 2016 ist die Kabarettistin neben ihrer Tätigkeit als Ensemblemitglied von Grünwald Freitagscomedy des Bayerischen Rundfunks in mehreren TV-Produktionen der Sender Puls 4 und Servus TV zu sehen. Am 27. September 2016 fand die Premiere ihres überarbeiteten BEST-OF Kabarett Programms in der Kulisse Wien gemeinsam mit dem Gitarristen Bernd Alfons statt.

Gemeinsam mit ihrer Band (Titus Vadon, Schlagzeug; Bernd Alfanz, Gitarre; Bernhard Eder, Keyboard; Harald Baumgartner, Bass) tritt sie neben den Kabarettprogrammen seit 7. April 2018 (Premiere im Orpheum Wien) auch mit einem Konzertprogramm (Nadja Maleh in concert) auf.

Mitwirkend bei

DIE ROSE VON STAMBUL

Operette von Leo Fall

In der Operette DIE ROSE VON STAMBUL von Leo Fall, einem Stück Eskapismus, das in den Wirren des Ersten Weltkriegs als „Türkenoperette im 3/4-Takt“ zur Uraufführung gelangte, wird der Konflikt zwischen westlicher Kultur und Islam manifest. Die Frauen im Morgenland rebellieren gegen Verschleierung und Zwangsverheiratung.

Bühne Baden Stadttheater

Matthias Trattner

© © Daniel Murtagh
© Daniel Murtagh

Biographie

Matthias Trattner wurde in Haag am Hausruck (OÖ) geboren. Mit 5 Jahren erhielt er den ersten Unterricht auf der Geige. Von 2003 bis 2006 war er bei den ST. FLORIANER SÄNGERKNABEN. Zahlreiche Auftritte und Tourneen weltweit.

Matthias Trattner war 2008 Preisträger des Österreichischen Landes- und Bundeswettbewerb PRIMA LA MUSICA.
2008/2009 übernahm er die Knabenhauptrolle in der Weihnachtsoper AMAHL UND DIE NÄCHTLICHEN BESUCHER am Landestheater Linz.
In den Jahren 2009 bis 2012 wirkte er bei Schauspiel-Produktionen der Kammerspiele Linz bei Stücken mit, wie FRÜHLINGS ERWACHEN!, A CLOCKWORK ORANGE und Musicals wie JEKYLL & HYDE und LINIE 1.

Weiter Auftritte folgten unter anderem 2014 In der Uraufführung BREAKING FREE – A TRIBUTE TO QUEEN am Landestheater Linz und Stadttheater Bad Hall, JESUS CHRIST SUPERSTAR im Circus Krone München, 2015 THE DROWSY CHAPERONE, THE SOUND OF MUSIC im Prinzregententheater München und CABARET bei den Sommerfestspielen Bad Hersfeld und an der Volksoper Wien.

2016 absolvierte er an der Theaterakademie August Everding in München.

Weitere Engagements folgten, wie DON CAMILLO & PEPPONE am Theater St. Gallen (CH) und im Ronacher Wien, I AM FROM AUSTRIA im Raimund Theater, BLUTSBRÜDER bei den 1. Sommerfestspielen in Brunn am Gebirge

Mitwirkend bei

DIE ROSE VON STAMBUL

Operette von Leo Fall

In der Operette DIE ROSE VON STAMBUL von Leo Fall, einem Stück Eskapismus, das in den Wirren des Ersten Weltkriegs als „Türkenoperette im 3/4-Takt“ zur Uraufführung gelangte, wird der Konflikt zwischen westlicher Kultur und Islam manifest. Die Frauen im Morgenland rebellieren gegen Verschleierung und Zwangsverheiratung.

Bühne Baden Stadttheater