Kurzbeschreibung

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Basierend auf den Geschichten von Sholem Aleichem mit ausdrücklicher Genehmigung von Arnold Perl

 

Handlung

Einer der absoluten Musicalklassiker beschreibt das Dorfleben im Schtetl Anatevka im Russischen Reich. Die jüdische Tradition in Brauchtum und Zusammenleben spielt in diesem Werk eine große Rolle: Wie der Geiger auf dem Dach bemühen sich alle, fröhlich zu bleiben und das Leben von der leichten Seite zu nehmen, auch, wenn am Ende alle aufgrund eines Pogroms aus dem Schtetl vertrieben werden. Alles dreht sich um den armen Milchmann Tevje, der sich mit seiner Frau Golde um gleich fünf Töchter kümmern muss, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Über das Muscial

„Wenn ich einmal reich wär’“, „Jente, o Jente“ oder „Kleiner Spatz, kleine Chavaleh“ sind nur einige der unvergesslichen Melodien dieses Klassikers. Die Broadway-Produktion gewann im Uraufführungsjahr 1965 neun Tony Awards. ANATEVKA gehört bis heute zu den meistgespielten Musicals. In Baden war ANATEVKA zuletzt in der Saison 1977/1978 zu sehen. 

„Wenn ich einmal reich wär.“

Buch: JOSEPH STEIN, Musik: JERRY BOCK, Gesangstexte: SHELDON HARNICK in New York von Harold Prince produziert
Erstproduktion in New York, Regie und Choreographie von JEROME ROBBINS
Deutsch von ROLF MERZ und GERHARD HAGEN
Die Übertragung des Aufführungsrechtes erfolgt in Übereinkunft mit MUSIC THEATRE INTERNATIONAL (EUROPE) LTD, London
Bühnenvertrieb für Österreich: JOSEF WEINBERGER WIEN, GESMBH.

(Änderungen vorbehalten)

Besetzung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden

Franz Josef Breznik

© © privat
© privat

Biographie

In Linz geboren. Matura am Lycée Français, Wien.

Abschluss am Konservatorium der Stadt Wien in den Fächern Klavier, Orgel, Komposition, Dirigieren. Studium der Musik- und Theaterwissenschaft.

Engagements: Krefeld, Klagenfurt, Raimundtheater Wien, Freiburg, Braunschweig und Bühne Baden. Konzerttätigkeiten in der Schweiz, in Deutschland, Österreich und im ehem. Jugoslawien.

Seit 1996 ist er Chefdirigent der Bühne Baden.

Mitwirkend bei

LUDWIG VAN TANZT

Ballettabend von Michael Kropf

Zum Beethoven Jubiläumsjahr stellt Ballettchef Michael Kropf mit dem Ballett der Bühne Baden (unter Mitwirkung des Europaballetts St. Pölten) die Uraufführung LUDWIG VAN TANZT mit Musik von Ludwig van Beethoven (neu arrangiert von Matthias Schaff) vor.

Bühne Baden Stadttheater

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

HALLO, DOLLY!

Musical von Jerry Hermann

In Jerry Hermans HALLO, DOLLY! (HELLO, DOLLY!) sind es zwei arme Ladenangestellte, die wenigstens einen Tag lang Großstadtluft schnuppern und so tun wollen, als ob sie reich und berühmt wären.

Bühne Baden Stadttheater

CROSS OVER KONZERT

VON POP BIS MUSICAL

Französische Chansons von Gestern und Heute!

Bühne Baden Stadttheater

EVA

Operette von Franz Lehár

Franz Lehárs EVA, die erste „Sozialoperette“ überhaupt, bildet den Abschluss der Dramaturgie der Saison. Dieses Stück beschreibt die Geschichte eines armen Fabrikmädels, das ähnlich wie Aschenputtel an der Seite des Firmeneigentümers den sozialen Aufstieg schafft.

Bühne Baden Sommerarena

Volker Wahl

© privat
© privat

Biographie

Volker Wahl, geboren in Hagen (NRW), Studium der Theaterwissenschaft und Germanistik in Wien, danach Regieassistenz an der Volksoper Wien und Schauspielausbildung in Wien und Los Angeles.

Von 1996 bis 2012 festes Ensemblemitglied am Schauspielhaus Salzburg, unter anderem als Jago „Othello“, Orsino „Was ihr wollt“, Leicester „Maria Stuart“. Seit 2012 freischaffender Schauspieler und Regisseur u.a. bei den Salzburger Festspielen, am Opernhaus Rom (Hexe in „Macbeth, Regie: Peter Stein), den Seefestspielen Mörbisch (Inszenierung: „Giuditta“), der Bühne Baden (Inszenierungen: u.a. „Polenblut“, „Der Orlow“, „Opernball“, „Der Zigeunerbaron“).

Im Januar 2015 Debut an der Mailänder Scala in der Oper „Die Soldaten“ von Bernd A. Zimmermann. Im Sommer 2016 Inszenierung „Die Fledermaus“ beim Lehár Festival Bad Ischl.

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

Michaela Ronzoni

© privat
© privat

Biographie

Lebt und arbeitet als Autorin und Dramaturgin in Wien. Zwischen 1994 und 2011 Dramaturgin bei den Seefestspielen Mörbisch und den Vereinigten Bühnen Wien.

Seit 1997 kamen zahlreiche Theatersücke zur Uraufführung: u.a. „610 Bedford Drive“ und „Die Habsburgischen“ in Wien und „The Parry Sisters“ in Krakau.

Derzeit vor allem Arbeit an historischen TV-Dokumentationen und Spielfilmen.

Gemeinsam mit Volker Wahl Operetten-Inszenierungen an der Bühne Baden u.a. „Polenblut“, „Der Orlow“, „Opernball“, „Der Zigeunerbaron“ und 2016 „Die Fledermaus“ beim Lehár Festival Bad Ischl.

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

Stefanie Stuhldreier

© privat
© privat

Biographie

Ihr Diplomstudium Theatredesign am Croydon College England basierte auf eine umfangreiche handwerkliche Ausbildung in Form einer Schneiderlehre und mehreren Praktiken in Couture Stickerei, Kostümbild und Theatermalerei (Atelier Ourth Düsseldorf,  Atelier Jane Law Worthing, Royal National Theatre London).

Bühnenbildassistenzen folgten am Theater Oberhausen.

Ausstattungsleitungen übernahm sie am Thalia Theater Halle und am Stadttheater Bremerhaven. Seit 1996 ist sie als freischaffende Bühnen- und Kostümbildnerin in Deutschland, Österreich und in der Schweiz tätig.

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

Natalie Holtom

© privat
© privat

Biographie

Nach einer Musical Ausbildung am Laine Theatre Arts London spielte sie u.a. in: „Aspects Of Love“, „Tommy“, „Barnum&Copacabana“ im Londoner West End.

Weitere Arbeiten als Darstellerin: „Cats“, „Cabaret“, „Grease“.

Arbeiten als Choreografin: „Miami Nights“ (Award für Beste Choreografie), „Saturday Night Fever“, „Fame“, „The Sound Of Music“, „Spamalot“, „West Side Story“, „Hair“, „Blues Brothers“, „Jesus Christ Superstar“, „Messiah Rocks“, „Vom Geist der Weihnacht“, „Musical Rocks, „Alles Schwindel“ und Hape Kerkelings „Kein Pardon“.

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

Georgij Makazaria

© Chris Singer

Biographie

Geboren in Moskau, seit 1989 in Österreich zuhause.

Musiker, Komponist, Schauspieler, Sprecher für russische Sprache.

Gründer und Sänger der Kultband Band RUSSKAJA (die seit 2008 zum fixen Bestandteil von Österreichs beliebtester LateNightShow, WILLKOMMEN ÖSTERREICH gehört). Gründer des erfolgreichen Projekts RUSSIAN GENTLEMEN CLUB. Als Schauspieler in diversen Film-, Theater- und Musicalproduktionen (Falco-Cyber-Show, JCS, Dschungelbuch, Aladdin, Orpheus in der Unterwelt) des Landes zu erleben. 2016 nahm er in der TV-Show DANCING STARS den 3. Platz ein.

 

 

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

Maya Hakvoort

© © Fabian Höhle
© Fabian Höhle

Biographie

Die gebürtige Holländerin wurde am Konservatorium Maastricht im klassischen Gesang und in Amsterdam an der Kleinkunst Akademie in Musical und Schauspiel ausgebildet.

In Österreich feierte sie ihren Durchbruch 1994 als „Elisabeth“ im gleichnamigen Musical. Über 1000 Mal stand sie als Österreichs Paradekaiserin auf der Bühne, unter anderem auch in Japan und Triest, wo sie große Erfolge feierte.

Sie spielte seit 1989 zahlreiche Hauptrollen in internationalen Produktionen wie CHICAGO, LES MISÉRABLES, GAUDÍ, CATHARINE, BLUTSBRÜDER, ASPECTS OF LOVE, DIE DREI MUSKETIERE, JEKYLL & HYDE, EVITA, HIGH SOCIETY, KISS ME, ATE, VICTOR/VICTORIA, REBECCA, LOVE NEVER DIES, SUNSET BOULEVARD, CATS, NEXT TO NORMAL, DON CAMILLO & PEPPONE, LITTLE ME AND CARRIE.

Seit 2004 produziert sie mit ihrer Firma MH Music Productions ihre Solo Programme: MAYA GOES SOLO, MAYA’S MUSICAL LIFE ,IN MY LIFE und THIS IS MY LIFE sowie ihre aktuelle Show  4 VOICES OF MUSICAL, gemeinsam mit  Mark Seibert, Marjan Shaki, Lukas Perman, Ramesh Nair, Missy May, Tini Kainrath und Andreas Lichtenberger sowie ihre Musicalproduktionen: NEXT TO NORMAL in Wr. Neustadt und BLUTSBRÜDER in Brunn am Gebirge.

Mit Sandra Pires und Nazide Aylin steht sie mit dem Programm  DREI! IM AUFTRAG IHRER MAJESTÄT seit Oktober 2018 auf der Bühne.
Maya wurde in April 2011 mit dem Goldenen Verdienstzeichen der Republik Österreich, im Oktober 2016 mit dem Goldenen Rathausmann der Stadt Wien und in November 2016 mit dem Großen Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich ausgezeichnet.

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

Anna Burger

© Robert Krenker

Biographie

Anna Burger schloss das Bachelor Studium Musikalisches Unterhaltungstheater (Musical) an der Musik und Kunst Privatuniversität Wien mit Auszeichnung ab. Weiters erhielt sie ebendort eine Ausbildung in klassischem Ballett und Modern Dance. Im Rahmen des Studiums war sie unter anderem im Musical IN THE HEIGHTS (Daniela) sowie in der Operette DIE BLUME VON HAWAII (Bessie) zu sehen. Es folgten Engagements an den Vereinigten Bühnen Wien (EVITA, JESUS CHRIST SUPERSTAR), am Stadttheater St. Gallen (MATTERHORN), an der Felsenbühne Staatz (KISS ME KATE, ARTUS (Igraine), JESUS CHRIST SUPERSTAR (Soulgirl), LES MISÉRABLES (Fantine), DER GRAF VON MONTE CHRISTO (Mercedes) und an den Vereinigten Bühnen Bozen (SUNSET BOULEVARD). An der Bühne Baden war sie bereits im Musical VICTOR UND VICTORIA in der Rolle des Blumenmädchens zu sehen.

 

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

Marianna Herzig

© Agnieszka Milewska

Biographie

Die Sopranistin Marianna Herzig wurde 1998 in Salzburg geboren, wo sie schon früh ihre Liebe zur Musik entdeckte.
Nachdem sie bereits am Cello zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben gewann (Klassen A. Mielke-Sulz, H. Litschauer, E. Bronzi), begann sie 2014 ihr Vorbereitungsstudium Gesang an der Universität Mozarteum bei Aud Kjellaug Tesaker und setzte dieses 2016 im Bachelor bei Michèle Crider fort.

Prägend waren weiters der Unterricht mit Josef Wallnig, Wolfgang Brunner, Hansjörg Albrecht, Therese Lindquist, Margit Legler, Andreas Scholl, Katrin Lehismets uvm., sowie Meisterkurse bei Claudia Visca, Evelyn Tubb/Anthony Rooley, Daniel Johannsen und Marco Testori.

Die junge Sängerin ist mehrfache 1. Preisträgerin des Nachwuchswettbewerbes Prima la Musica, sowie Finalistin des Wettbewerbs „Zukunftsstimmen” von Elina Garanca und 1. Preisträgerin des Enrico Mercatali Wettbewerb in Gorizia/Italien (Kammermusik).

Eine besondere Liebe verbindet sie mit der Kammermusik.
So ist sie seit 2017 Stipendiatin von Live Music Now und tritt regelmäßig im Duo Gesang-Gitarre, sowie als Solistin/Kammermusikerin mit der Salzburger Hofmusik auf u.a. beim Festival St. Gallen (A), der Konzertreihe 11-11 von Michael Schopper, beim Festival „Amazing Haydn” in Mechelen/Belgien sowie bei Konzertreisen nach Italien. Im Dezember 2019 sang sie die Sopranpartie in Händels Messias mit dem Münchner Bachorchester.

2011-2019 spielte sie in der Musicalproduktion “The Sound of Music” des Salzburger Landestheaters insgesamt 3 Hauptrollen (Brigitta, Louisa und Liesl) und sang 2016 die Titelrolle in der Uraufführung der Oper „Der Kuss der Kaiserin“. Am Mozarteum verkörperte sie im Oktober 2019 die Rolle der „Henriette” in Michael Haydns Singspiel „Die Ährenleserin”.

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

Valerie Luksch

© © Lenja Schulze
© privat

Biographie

In Wien geboren, absolvierte Valerie Luksch ihr Studium in Gesang, Tanz und Schauspiel an der Theaterakademie August Everding in München. Schon als Kind nahm sie Ballettunterricht an der Wiener Staatsoper und begann mit ihrer Klavierausbildung. Als Mitglied des Kinderchors der Volksoper Wien, sammelte sie früh Bühnenerfahrung und wirkte dort in vielen Produktionen mit.

Bereits während ihrer Ausbildung war sie in dem Musical INTO THE WOODS als Rotkäppchen im Deutschen Theater München zu sehen. Valerie Luksch stand regelmäßig als Solistin bei Musical Galas auf der Bühne und gehörte beim „Bundeswettbewerb Gesang“ in Berlin, sowie dem „Heinrich Strecker Gesangswettbewerb“ am Stadttheater Baden zu den Finalisten.

Daraufhin gastierte sie mehrmals am Gärtnerplatztheater in München, sowie dem Theater St.Gallen, wo sie unter anderem in den Musicals MY FAIR LADY, JESUS CHRIST SUPERSTAR und ON THE TOWN zu sehen war.

Weitere Engagements umfassten u. a. Rollen wie Chava in ANATEVKA  beim Operettensommer Kufstein, Magnolia in SHOWBOAT und Tuptim in THE KING AND I am Stadttheater Baden, sowie Kathy Selden in SINGIN´I N THE RAIN am Theater an der Rott.

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

HALLO, DOLLY!

Musical von Jerry Hermann

In Jerry Hermans HALLO, DOLLY! (HELLO, DOLLY!) sind es zwei arme Ladenangestellte, die wenigstens einen Tag lang Großstadtluft schnuppern und so tun wollen, als ob sie reich und berühmt wären.

Bühne Baden Stadttheater

Shlomit Butbul

© Andrea Peller
© Andrea Peller

Biographie

Shlomit Butbul – Kosmopolitische Sängerin und Schauspielerin, in Haïfa Israel geboren, in Wien  aufgewachsen. Nach Abschluss ihres Studiums Magna cum Laude am Konservatorium der Stadt Wien arbeitet sie in vielen nationalen und internationalen Produktionen in den Bereichen Musik, Theater und Film.

Sie hat vier CD-Aufnahmen unter eigenem Namen herausgebracht. Butbul singt hauptsächlich auf Hebräisch, ihrer Muttersprache. 

In Luxemburg hat sie das  L'Inouï Café-Concert Café-Théâtre geschaffen, eine kleine aber feine international renommierte Kulturbühne mit 220 Veranstaltungen im Jahr.

Mittlerweile Mutter von drei Kindern wurde der Lebensmittelpunkt  nach Eisenstadt verlegt. Sie spielte die Dolly, die Dulcinea, die Sally, die Rösslwirtin …    War engagiert am Grazer Opernhaus, Volkstheater Wien, Theater der Jugend Wien, Stadttheater Baden, Kabarett Simpl , Bolschoi Theater Moskau, Grand Théatre Luxemburg, …

Zuletzt spielte sie ihr Soloprogramm „Es ist was es ist“ nach  Erich Fried im Odeon Theater in Wien. Shlomit Butbul bewegt sich weiterhin auf vielen verschiedenen kulturellen Ebenen und ist dabei stets bedacht sich selbst treu zu bleiben.

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

Alexander Donesch

© Andrea Peller
© Andrea Peller

Biographie

Manche mögen’s heiß“ Seebühne Brunnen (CH), „Müllers Büro“ Metropol Wien, „Anatevka“ Musicalsommer Kittsee, „Evita“ Bühne Baden, „Hair“ Théatre du Palace Paris (F), Frankreichtournee, „Jesus Christ Superstar“ Bühne Baden. „Victor/Victoria“ Bühne Baden.

Puck in „Ein Sommernachtstraum“, Petruchio in „Der Widerspenstigen Zähmung“

Ensemblemitglied am Theater im akademischen Gymnasium u.a. Jason in „Medea“ oder Odysseus in der „Odyssee“. Mitglied im Tschauner Reloaded Ensemble der legendären Tschauner Bühne in Wien. Sissi in „Sissi – Beuteljahre einer Kaiserin“ und als Sigismund im „Weißen Rössl am Wolfgangsee“.

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

Dessislava Filipov

© privat
© Atanas Filipov

Biographie

Die gebürtige Bulgarin erhielt ihre musikalische Ausbildung beim Kinderchor des bulgarischen Rundfunks und Fernsehens. Sie absolvierte das Fach Operngesang an der staatlichen Musikakademie in Sofia. Es folgten Liederabende und Rundfunkaufnahmen. 1996 gewann sie den 1. Preis für Liedinterpretation beim Akademischen Wettbewerb in Sofia. Dies brachte sie zwei Jahre später nach Rom, in die Akademie für Kunst und Kultur zu Boris Christoff.

Seit 1999 singt sie im Chor der Bühne Baden.

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

Stefan Bleiberschnig

© Theresa Wey

Biographie

Der gebürtige Kärntner ging mit neun Jahren zu den Wiener Sängerknaben und genoss dort seine erste musikalische Ausbildung.
2010 schloss er seine Ausbildung am Konservatorium Wien für musikalisches Unterhaltungstheater ab und ist seither als Darsteller in
Musicals, Operetten und Schauspiel Stücken wie DIE DREIGROSCHENOPER (Maci Messer), FAME (Nick Piazza), FRÜHLINGSERWACHEN
(Swing/Cover Melchior), DER NACKTE WAHNSINN (Roger Tamplain), VIKTORIA UND IHR HUSAR (Graf Ferry), ZWEI HERZEN IM DREIVIERTELTACKT
(Nicki Mahler) JESUS CHRIST SUPERSTRAR (Petrus), ANNIE (Rooster Hannigan), HAIRSPRAY (Link Larkin) zu sehen.
Neben seinen professionellen Engagements ist Stefan Bleiberschnig auch als Moderator und Sänger in den a cappella Gruppen „Das Wird
Super“ bzw. „Flo’s Bros“ zu sehen und mit „Die Spritbuam“ gibt er unter anderem auch in sehr unterhaltsamen Musikvideos Gas.

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

Josef Forstner

© Andreas Mattersberger

Biographie

1969 erstes Engagement am Landestheater Linz. Von 1976 bis 2009 Mitglied der Wiener Volksoper. Vorliebe für Rollen des komischen Fachs wie z.B. Doolittle (MY FAIR LADY), Kagler (WIENER BLUT), Njegus (DIE LUSTIGE WITWE), Zopf (DER FIDELE BAUER), Frosch, Frank (DIE FLEDERMAUS), Papacoda (EINE NACHT IN VENEDIG). Tourneen im Ausland (Japan, USA, Russland, Italien, Sardinien, Spanien, Schweiz). In Luzern spielte er den Frosch (DIE FELDERMAUS). 2011 Basil (DER GRAF VON LUXEMBURG) in der Volksoper Wien, 2012 DER FIDELE BAUER in Blindenmarkt. In Baden war er als Graf Jean Estragon (DER ZIGEUNERPRIMAS), zuletzt in 1001 NACHT und DER OPERNBALL zu erleben. In den letzten Jahren, nach seiner Pensionierung, zahlreiche Auftritte beim Lehár Festival Bad Ischl, dem Kufsteiner Operettensommer und in Güssing/Burgenland. Als besondere Auszeichnung erhielt er 2002 die Verleihung des Titels ‚Kammersänger’.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

Artur Ortens

© © privat
© privat

Biographie

Grazer. Regisseur, Schauspieler & Sänger. 1988–1990 Gesangstudium a. d. Hochschule f. Musik u. Darstellende Kunst in Graz, 1990 Gründung der „theater initiative graz“ mit der Inszenierung von DIE DREIGROSCHENOPER. Seit 1986 durchgehend Engagements als Schauspieler und Musicaldarsteller im Theater im Keller in Graz, Grazer Straßentheater, Next Liberty Graz, a. d. Grazer Oper, Orpheum Graz, Bad-Hersfelder-Festspiele, Schlosstheater Fulda, Landestheater Eisenach, Schlosstheater Celle, Bühne Baden.

Seit 1990 Regiearbeiten im Theater im Keller, Orpheum Graz, Next Liberty, Freie Bühne Wieden, Interkulttheater Wien, Metropol, Schauspielhaus Wien.

2016 - Juni 2019 Künstlerischer Leiter der 1st Filmacademy/Wien.

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

ROBIN HOOD

Musical von Robert Persché und Walter Raidl

Der Held unseres diesjährigen Familienmusicals – aus der Feder von Erfolgskomponist Robert Persché –, ROBIN HOOD, der gewitzte englische Rebell, nimmt von den Reichen und unterstützt damit die Armen.

Bühne Baden Stadttheater

HALLO, DOLLY!

Musical von Jerry Hermann

In Jerry Hermans HALLO, DOLLY! (HELLO, DOLLY!) sind es zwei arme Ladenangestellte, die wenigstens einen Tag lang Großstadtluft schnuppern und so tun wollen, als ob sie reich und berühmt wären.

Bühne Baden Stadttheater

Franz Josef Koepp

© © Simon Köpp
© Simon Köpp

Biographie

Der gebürtige Wiener besuchte die Schauspielschule Kraus in Wien.

Ab 1982 war er am Wiener Burgtheater engagiert.

Weitere Engagements führten ihn u.a. an das Ensembletheater Wien, Theater an der Josefstadt, Kammeroper Wien, Salzburger Landestheater, Bregenzer Landestheater, Städtische Bühnen Regensburg, Bühne Baden.

Im Herbst 1999 führte er für die Deutschlandtournee der Operette SISI Regie. Er wirkte er bei mehreren Film- und Fernsehproduktionen mit.

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

HALLO, DOLLY!

Musical von Jerry Hermann

In Jerry Hermans HALLO, DOLLY! (HELLO, DOLLY!) sind es zwei arme Ladenangestellte, die wenigstens einen Tag lang Großstadtluft schnuppern und so tun wollen, als ob sie reich und berühmt wären.

Bühne Baden Stadttheater

Robert R. Herzl

© © Andrea Ivancsics
© Andrea Ivancsics

Biographie

Abschluss der Höheren Graphischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt Wien (Graphik Design), Schauspielausbildung am Konservatorium Wien.

Theatertätigkeit als Schauspieler: Altonaer Theater Hamburg, Theater in der Josefstadt Wien, Kammerspiele Wien, Scala Theater Wien, Wiener Unterhaltungstheater, Stadttheater Mödling, Stadttheater Baden, Shakespearefestspiele auf der Rosenburg, Nestroyfestspiele auf Liechtenstein, Volksschauspiele Telfs Tirol, Theater Schwaz Tirol.

Filmtätigkeit als Schauspieler: BRIDE OF THE WIND (Regie: Bruce Beresford).

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

Beppo Binder

© © privat
© privat

Biographie

Der Wiener Buffo- und Charaktertenor studierte am Konservatorium der Stadt Wien.

Weiters schloss er an der Univ. Wien als “Master of Advanced Studies“ in Kulturmanagement ab.

Nach Engagements am Raimundtheater, Volkstheater, Theater der Jugend, Landestheater Salzburg und Theater St. Pölten spielte er an den Vereinigten Bühnen Wien in DIE SCHÖNE UND DAS BIEST und ELISABETH.

Seit 1996 war er am Stadttheater Baden für das Kinder- und Jugendtheater verantwortlich und brachte als Autor, Regisseur und Schauspieler 14 Kindermusicals auf die Bühne.

Seit 2016 ist er Univ.-Prof. für szenische Gestaltung und Musikdramatik an der MUK Wien.

Seit 2000 zählt er zum fixen Ensemble der Bühne Baden.

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

ROBIN HOOD

Musical von Robert Persché und Walter Raidl

Der Held unseres diesjährigen Familienmusicals – aus der Feder von Erfolgskomponist Robert Persché –, ROBIN HOOD, der gewitzte englische Rebell, nimmt von den Reichen und unterstützt damit die Armen.

Bühne Baden Stadttheater

LA TRAVIATA

Oper von Giuseppe Verdi

Einst als Dame der demi monde umworben und gefeiert, von ihren zahllosen Freiern mit Geld und Juwelen überhäuft, endet das Leben von Violetta Valéry verlassen und unheilbar an Tuberkulose erkrankt in einer ärmlichen Mansarde in Paris.

Bühne Baden Stadttheater

DER VETTER AUS DINGSDA

Operette von Eduard Künneke

Eine komische Verwechslungsgeschichte, in der sich alles um Liebe, Geld und um die „liebe Verwandtschaft“ dreht.

Bühne Baden Stadttheater

EINE NACHT IN VENEDIG

Operette von Johann Strauss

Die einfache Fischverkäuferin Annina ist in Johann Strauss’ Klassiker aus der goldenen Operettenära EINE NACHT IN VENEDIG genauso heiß begehrt wie der reiche, stolze Herzog von Urbino, bis „alles maskiert die Nacht regiert“.

Bühne Baden Sommerarena

NEUN

Musical von Arthur Kopit und Maury Yeston

Mit großem Stolz präsentiert die Bühne Baden die österreichische Erstaufführung von NEUN (NINE) einem Musical von Maury Yeston, das die Schaffenskrise eines Filmregisseurs der oberen Zehntausend Roms zum Inhalt hat. Hier verkehrt sich reiche Kreativität in – auch durch allerlei private Troubles und Frauengeschichten bedingten – Verlust des genialen Funkens.

Bühne Baden Stadttheater

Florian Resetarits

© © Isabell Schatz
© Isabell Schatz

Biographie

Ausbildung: MUK Privatuniversität der Stadt Wien.

Engagements: Bob Alcorn in BONNIE & CLYDE, Raphael DREI ENGEL AUF ERDEN (Bühne Baden), Koukol in TANZ DER VAMPIRE und Priester in JESUS CHRIST SUPERSTAR am Wiener Ronacher, Fridolin Weber/ Thorwarth in MOZART! im Shanghai Culture Square Theater und Theater am Marientor in Duisburg, Conférencier in CABARET, Ché in EVITA, Billy in CAROUSEL, Fred Graham in KISS ME, KATE und Jekyll & Hyde in JEKYLL & HYDE im KUZ Güssing, Dr. Blind in DIE FLEDERMAUS, Gaston in GIGI, Rudolph in HALLO DOLLY und Freddy in MY FAIR LADY in Bad Ischl, Frank Rex in SAISON IN SALZBURG und Armand Brissard in DER GRAF VON LUXEMBURG in Wilfersdorf.

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

ROBIN HOOD

Musical von Robert Persché und Walter Raidl

Der Held unseres diesjährigen Familienmusicals – aus der Feder von Erfolgskomponist Robert Persché –, ROBIN HOOD, der gewitzte englische Rebell, nimmt von den Reichen und unterstützt damit die Armen.

Bühne Baden Stadttheater

Tania Golden

© Michaela Kraus-Boneau

Biographie

Tania Golden, geboren 1966 in Sydney, Australien, lebt und arbeitet in Wien.

Ausbildungen zur Schauspielerin, Sängerin, Regisseurin und Kulturmanagerin erfolgten in Wien, Köln und Los Angeles.

Sie hat seit über 30 Jahren Bühnenerfahrung als Schauspielerin und Sängerin in freien Produktionen, Mittelbühnen und in großen Häusern in Österreich, Deutschland und Schweiz, u.a. Theater in der Josefstadt (9 Jahre Ensemblemitglied), Landestheater Salzburg (Festspiele), Vereinigte Bühnen Wien (MOZART!, MARY POPPINS), Schauspielhaus Wien

(unter der Leitung von Barrie Kosky und Airan Berg), Volksoper Wien (GYPSY) und zahlreiche Gastspiele und Engagements in Europa.

Gelegentlich arbeitet Tania Golden für Film und Fernsehen, zuletzt in MURER-ANATOMIE EINES PROZESSES von Christian Frosch.

Arbeiten als Regisseurin fanden seit 2001 im Rabenhof Wien, 2003 in der Schneiderei Schauspielhaus, 2004 beim Weinviertler Festival und WUK statt, durch die Co-Regie bei den Shakespeare Festspielen auf der Rosenburg 2005+2006, 2007 konnte sie ihre Erfahrungen auch im Produktionsbereich erheblich erweitern. Theaterregien beim Viertelfestival und in Wien, 2008 +2009 in Luxemburg, Event-Regie für Unternehmen, Videoclip Regie, Konzert- und Lesungseinrichtungen u.a. 2016 den Fried Abend ES IST WAS ES IST  mit Shlomit Butbul, und 2018 das Weihnachtskonzert OKTAVEN DES LICHTS mit dem Ensemble Wiener Collage im Arnold Schönberg Center Wien zeigten ihre vielfältigen künstlerischen Zugänge. Die 2019 am Kosmos Theater Wien herausgekommene Produktion von „peepshow“ von Marie Brassard wurde auf Gastspielen in den österreichischen Bundesländern bei diversen Festivals gezeigt.

Sie unterrichtet seit 2007 u.a. an der Schauspielschule Krauss als Dozentin für Ensemble-Arbeit, Musikdramatik und Rollenstudium und coacht Nachwuchsregisseur*innen.

2015 initiierte sie die Gründung von „Artists for Austria“, ein Verein zur Förderung der Vernetzung von Künstler*innen mit Wirtschaft, Politik und Wissenschaft mit dem Ziel, soziale, ethische und politische Fragen zu bearbeiten, um sie dem Publikum transparent und zugänglich zu machen.

 

 

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

Dominik Kaschke

© Privat

Biographie

Geboren 1979 in Berlin. Ausbildung an der Schauspielschule Krauss, Wien. Engagements  am Landestheater Niederösterreich, Theater Scala/Wien, Stadttheater Mödling, Neue Bühne Villach, Volkstheater Wien, Theater Phoenix Linz, Ensemble Porcia, Bad Hersfelder Festspiele, Bronski & Grünberg, Vereinigte Bühnen Bozen u.a. 

Von 2007 bis 2011 im Ensemble des Theater St. Gallen (Schweiz).

 

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

Jan Walter

© Urban Ruths
© Jeanne Degraa

Biographie

1984 geboren in Trier, studierte Medien- und Kulturwissenschaft in Düsseldorf und Alicante. Sein Schauspielstudium absolvierte er an der Universität der Künste Berlin. Währenddessen spielte er am Maxim Gorki Theater und am Deutschen Theater Berlin. Mit dem 1. Ensemblepreis des 22. Theatertreffens deutschsprachiger Schauspielschulen wurde er 2011 in einer Produktion des UNI.T Berlin ausgezeichnet. Von 2012-2016 war er festes Mitglied des Ensembles des Landestheaters Niederösterreich, das für seine letzte gemeinsame Produktion 2016 den Nestroy-Preis gewann. Anschließend spielte er den "Karl Moor" in DIE RÄUBER am Theater Bozen. In der Spielzeit 2017/18 wurde er dort als "Leon" in "der thermale widerstand" engagiert und am Salzburger Schauspielhaus für die Rolle des "Dorian Gray". Das Theater der Jugend in Wien verpflichtete ihn für zwei Produktionen. Am Theater Trier übernahm er 2019/2020 Hauptrollen in den Stücken, NATHAN DER WEISE, ALADIN und FLORENCE-FOSTER-JENKINS SOUVENIR. Als wiederkehrender Gast war er an der Bühne Baden bisher in DER FIDELE BAUER, DIE GESCHIEDENE FRAU und SALON PITZLBERGER zu sehen. Neben Auftritten in Film, TV und Werbung ist er auch als Sprecher für Hörbuch und Radio tätig.

 

 

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater

Aliosha Biz

© Christopher Meidinger

Biographie

Aliosha Biz gilt weithin als erste Adresse in Sachen Klezmer und Weltmusik. Bereits vor 25 Jahren stand er zum ersten Mal als Fiedler auf dem Dach auf der Bühne. Klassisch ausgebildet in seiner Geburtsstadt Moskau, kam der 18jährige Kosmopolit und Spross einer aus Österreich stammenden jüdischen Künstlerfamilie 1989 nach Wien, das zu seinem Lebensmittelpunkt wurde und ihn als „Pawlatschen-Paganini“ berühmt machte. Mit seinem einzigartigen Geigenton und seinem humoristischen Talent ist er geschätzter Partner zahlreicher internationaler Musiker wie David Krakauer, Elisabeth Kulman, Alegre Corrêa sowie Theatergrößen wie Karl Markovics, Herbert Föttinger und Maria Bill. Mit seinem Freund und Kollegen Georgij Makazaria teilt er nicht nur die gemeinsamen russisch-jüdischen Wurzeln, nicht nur das Projekt „Russian Gentlemen Club“, sondern auch die Leidenschaft für das Musiktheater. Diesmal stehen die zwei zum ersten Mal gemeinsam in einer Theaterproduktion auf der Bühne.

 

Mitwirkend bei

ANATEVKA

Musical von Joseph Stein und Jerry Bock

In ANATEVKA dreht sich alles um den armen Milchmann Tevje und seine fünf Töchter, die ihre eigenen Vorstellungen haben, was das Heiraten betrifft.

Bühne Baden Stadttheater