Kurzbeschreibung

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Handlung

Das 1927 uraufgeführte Musical SHOW BOAT war der Wegbereiter für das Goldene Zeitalter des Broadway-Musicals.

SHOW BOAT spielt Ende des 19. Jahrhunderts in den Südstaaten der USA und deckt nicht nur eine Zeitspanne von 40 Jahren an unterschiedlichen Orten ab. Es thematisiert außerdem ethnische Konflikte, zerbrochene Ehen und Selbstreflexionen über das Theaterleben. Es behandelt sowohl das Leben der armen afro-amerikanischen ArbeiterInnen als auch das der weißen Künstlertruppe auf dem Theaterschiff „Cotton Blossom“.

Im Hintergrund der Liebesgeschichte zwischen dem Theaterkind Magnolia und dem Glücksspieler Ravenal verläuft parallel die Geschichte von Joe und seiner Frau Queenie, die sich in der von Weißen dominierten (Theater-)Welt abschuften.

Joes Lied „Ol’ Man River“ ist ein Evergreen geworden.

Von Anfang an war sich die Kritik einig, dass SHOW BOAT ein Meilenstein der Musicalgeschichte ist.

Besetzung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden

Franz Josef Breznik

© privat
© privat

Biographie

In Linz geboren. Matura am Lycée Français, Wien. Abschluss am Konservatorium der Stadt Wien in den Fächern Klavier, Orgel, Komposition, Dirigieren. Studium der Musik- und Theaterwissenschaft.

Engagements: Krefeld, Klagenfurt, Raimundtheater Wien, Freiburg, Braunschweig und Bühne Baden. Konzerttätigkeiten in der Schweiz, in Deutschland, Österreich und im ehem. Jugoslawien. Seit 1996 ist er Chefdirigent der Bühne Baden.

Mitwirkend bei

Die lustige Witwe

Operette von Franz Lehár

Zum 70. Todestag Franz Lehárs spielt die Bühne Baden sein Opus Magnum.
Der Operettenklassiker von Franz Lehár mit Maya Boog in der Hauptrolle.

Bühne Baden Sommerarena

KAISERIN JOSÉPHINE

Konzertante Aufführung der Operette von Emmerich Kálmán

Badener Publikumslieblinge: Emmerich Kálmáns Operettenjuwel ist als rares Musikereignis im Stadttheater zu erleben! Die Bühne Baden gedenkt des 65. Todestages von Emmerich Kálmán.

Bühne Baden Stadttheater

Fidelio

Oper von Ludwig van Beethoven

Die Freiheitsoper von Beethoven als Auftakt zur Spielzeit 2018/2019. FIDELIO steht erstmalig nach 1922 wieder auf dem Spielplan des Stadttheaters. Damit erweist die Bühne Baden einem der berühmtesten Bürger der Stadt ihre Reverenz: Ludwig van Beethoven.

Bühne Baden Stadttheater

Der Zigeunerbaron

Operette von Johann Strauss

In „Der Zigeunerbaron“ von Johann Strauss Sohn wird der freien Liebe gehuldigt, wenn der Dompfaff Saffi und Barinkay traut. Mit Sebastian Reinthaller und Regina Riel.

Bühne Baden Stadttheater

WEIHNACHTSKONZERT

Badener Publikumslieblinge

Bekannte Weihnachtsmelodien

Bühne Baden Stadttheater

NEUJAHRSKONZERT

Konzert

Ein Gipfeltreffen dreier Soprane!

Bühne Baden Stadttheater

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Der Vogelhändler

Operette von Carl Zeller

Die idyllische Szenerie der Geschichte und die großartige Bühnenwirksamkeit des Librettos machen den VOGELHÄNDLER von Carl Zeller zu einer der meist gespielten Operetten im deutschsprachigen Repertoire.

Bühne Baden Sommerarena

Michael Lakner

© fotohofer.at
© fotohofer.at

Biographie

Geboren in Wien. Studium an der Wiener Universität für Musik und Darstellende Kunst (Klavier, Tonsatz, Orchesterdirigieren, Gesang) und am Konservatorium der Stadt Wien (Liedbegleitung). Privater Schauspielunterricht.

Moderatorentätigkeit (u.a. ORF-Serie „Meister von morgen“) und Mitwirkung in österreichischen Spielfilmen („Borderline“, „Geboren in Absurdistan“). Als Pianist und Liedbegleiter im In- und Ausland tätig. CD- und Radioaufnahmen.

Von 1991 - 2001 Künstlerischer Betriebsdirektor der Oper Graz. Von 2001 - 2004 Operndirektor am Theater Basel. Ab 2004 Intendant und Geschäftsführer des Lehár Festivals Bad Ischl. 2014 Regiedebüt mit dem Musical „Gigi“.

Auszeichnungen: 2012 Verleihung des Berufstitels „Professor“. 2015 Auszeichnung mit dem TourismQualityAward durch den Int. Skal-Club. 2017 Kulturehrenzeichen der Stadt Bad Ischl und Kulturmedaille des Landes Oberösterreich.

Seit 1. Mai 2017: Künstlerischer Leiter der Bühne Baden.

 

Mitwirkend bei

Fidelio

Oper von Ludwig van Beethoven

Die Freiheitsoper von Beethoven als Auftakt zur Spielzeit 2018/2019. FIDELIO steht erstmalig nach 1922 wieder auf dem Spielplan des Stadttheaters. Damit erweist die Bühne Baden einem der berühmtesten Bürger der Stadt ihre Reverenz: Ludwig van Beethoven.

Bühne Baden Stadttheater

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Monika Biegler

© Simon Fröhlich
© Simon Fröhlich

Biographie

Monika Biegler wurde in Wien geboren und studierte Theatre Design am Central Saint Martins College für Art and Design in London sowie Mode und Bekleidungstechnik in Wien. Seit 1991 ist Monika Biegler als freischaffende Bühnen- und Kostümbildnerin in Deutschland und Österreich erfolgreich. Die Stationen waren das Burgtheater, die Neue Oper Wien, die Wiener Kammeroper, die Wiener Taschenoper, das Tanztheater Homunculus, die Nationaloper Litauen, das Kurt Weill Festival Dessau, das Landestheater Linz und das Theater Magdeburg.

Ihre wichtigsten Arbeiten: das Bühnenbild zu „Carmen“ (Landestheater Linz), die

Ausstattungen zu „The Rocky Horror Show“ (Landestheater Linz), „Hello, Dolly!“ „Lustige Witwe“ (Theater Magdeburg) sowie „Punch and Judy“ (Neue Oper Wien) welche beim Armel Opera Wettbewerb und Festival in 2 von 3 Kategorien sowie den ARTE Publikumspreis & Preis für die Beste Produktion gewann.

Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet sie mit dem Regisseur Leonard Prinsloo.

Mitwirkend bei

Bonnie & Clyde

Musical von I. Menchell/D. Black/F. Wildhorn/

Österreichische Erstaufführung an der Bühne Baden: Frank Wildhorns BONNIE & CLYDE - einer der berühmtesten Gangsterfilme aller Zeiten als Musical!

Bühne Baden Stadttheater

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Michael Kropf

© privat
© privat

Biographie

Der Wiener erhielt seine Ausbildung an der Ballettschule der Österr. Bundestheater und am Staatlichen Ungarischen Ballettinstitut.

Als Tänzer: Bayerische Staatsoper, Solist in Györ,  Budapester Staatsoper, Calgary City Ballet sowie an vielen europäischen Häusern als Gast engagiert. Er wirkte als Ballettmeister am Budapester Madách Szinház, gründete 1994 die Kropf Dance Company (das spätere Budapest Ballett). 2005 als Proben-, Trainingsleiter u. Koordinator an das Ballett der Wiener Staatsoper/ Volksoper berufen.

An der Volksoper war er von 2006-2010  Stellv. Ballettdirektor.  2010/12 wechselte er als Ballettmeister an das Aalto Ballett Theater Essen, seit Mai 2012 leitet er das Ballett der Bühne Baden.

Mitwirkend bei

Der Bettelstudent

Operette von Carl Millöcker

Evergreen der Goldenen Operettenära von Carl Millöcker als Sommeroperette an der Bühne Baden. Mit unvergessenen Melodien wie „Ach, ich hab‘ sie ja nur auf die Schulter geküsst“ … Operettenklassiker von Carl Millöcker mit Sylvia Rieser, Ilia Staple und Regina Riel.

Bühne Baden Sommerarena

Fidelio

Oper von Ludwig van Beethoven

Die Freiheitsoper von Beethoven als Auftakt zur Spielzeit 2018/2019. FIDELIO steht erstmalig nach 1922 wieder auf dem Spielplan des Stadttheaters. Damit erweist die Bühne Baden einem der berühmtesten Bürger der Stadt ihre Reverenz: Ludwig van Beethoven.

Bühne Baden Stadttheater

Der Zauberlehrling

Musical frei nach der Ballade von J. W. von Goethe

Die berühmte Geschichte vom Hexenmeister und dem in seinen Möglichkeiten gefesselten Lehrling in einer fantasievollen Familienmusical-Adaption von Robert Persché zu neuem Leben erweckt. Fortsetzung der erfolgreichen Kooperation mit der Grazer Oper.

Bühne Baden Stadttheater

Der Zigeunerbaron

Operette von Johann Strauss

In „Der Zigeunerbaron“ von Johann Strauss Sohn wird der freien Liebe gehuldigt, wenn der Dompfaff Saffi und Barinkay traut. Mit Sebastian Reinthaller und Regina Riel.

Bühne Baden Stadttheater

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Der Vogelhändler

Operette von Carl Zeller

Die idyllische Szenerie der Geschichte und die großartige Bühnenwirksamkeit des Librettos machen den VOGELHÄNDLER von Carl Zeller zu einer der meist gespielten Operetten im deutschsprachigen Repertoire.

Bühne Baden Sommerarena

Beppo Binder

© privat
© privat

Biographie

Der Wiener Buffo- und Charaktertenor studierte am Konservatorium der Stadt Wien. Weiters schloss er an der Univ. Wien als „Master of Advanced Studies“ in Kulturmanagement ab. Nach Engagements am Raimundtheater, Volkstheater, Theater der Jugend, Landestheater Salzburg und Theater St. Pölten spielte er an den Vereinigten Bühnen Wien in „Die Schöne und das Biest“ und „Elisabeth“.

Seit 1996 war er am Stadttheater Baden für das Kinder- und Jugendtheater verantwortlich und brachte als Autor, Regisseur und Schauspieler 14 Kindermusicals auf die Bühne.  

Seit 6/2016 ist er Univ.-Prof. für szenische Gestaltung und Musikdramatik an der MUK Wien. Seit 2000 zählt er zum fixen Ensemble der Bühne Baden.

Mitwirkend bei

Die lustige Witwe

Operette von Franz Lehár

Zum 70. Todestag Franz Lehárs spielt die Bühne Baden sein Opus Magnum.
Der Operettenklassiker von Franz Lehár mit Maya Boog in der Hauptrolle.

Bühne Baden Sommerarena

Bonnie & Clyde

Musical von I. Menchell/D. Black/F. Wildhorn/

Österreichische Erstaufführung an der Bühne Baden: Frank Wildhorns BONNIE & CLYDE - einer der berühmtesten Gangsterfilme aller Zeiten als Musical!

Bühne Baden Stadttheater

KAISERIN JOSÉPHINE

Konzertante Aufführung der Operette von Emmerich Kálmán

Badener Publikumslieblinge: Emmerich Kálmáns Operettenjuwel ist als rares Musikereignis im Stadttheater zu erleben! Die Bühne Baden gedenkt des 65. Todestages von Emmerich Kálmán.

Bühne Baden Stadttheater

Fidelio

Oper von Ludwig van Beethoven

Die Freiheitsoper von Beethoven als Auftakt zur Spielzeit 2018/2019. FIDELIO steht erstmalig nach 1922 wieder auf dem Spielplan des Stadttheaters. Damit erweist die Bühne Baden einem der berühmtesten Bürger der Stadt ihre Reverenz: Ludwig van Beethoven.

Bühne Baden Stadttheater

Der Zauberlehrling

Musical frei nach der Ballade von J. W. von Goethe

Die berühmte Geschichte vom Hexenmeister und dem in seinen Möglichkeiten gefesselten Lehrling in einer fantasievollen Familienmusical-Adaption von Robert Persché zu neuem Leben erweckt. Fortsetzung der erfolgreichen Kooperation mit der Grazer Oper.

Bühne Baden Stadttheater

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Der Vogelhändler

Operette von Carl Zeller

Die idyllische Szenerie der Geschichte und die großartige Bühnenwirksamkeit des Librettos machen den VOGELHÄNDLER von Carl Zeller zu einer der meist gespielten Operetten im deutschsprachigen Repertoire.

Bühne Baden Sommerarena

Kuss der Spinnenfrau

Kiss Of The Spider Woman

Musical von John Kander

KUSS DER SPINNENFRAU / Kiss Of The Spider Woman – eines der ganz großen Broadwaymusicals des Erfolgsduos John Kander und Fred Ebb, bei uns in Starbesetzung und als Badener Erstaufführung dargeboten!

Bühne Baden Stadttheater

Uschi Plautz

© Dimo Dimov
© Dimo Dimov

Biographie

Geboren in London. Schauspiel- und Gesangsstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Graz. Gastverträge: Bern, Sbg. Festspiele, Krefeld, Bad Ischl. 1988-90 Ensemblemitglied am Schauspielhaus Graz. Seit 1990 an der Oper Graz.

Engagements u.a.: Titelrolle PIAF, WEST SIDE STORY (Anita), DER MANN VON LA MANCHA (Aldonza), CABARET (Fräulein Schneider), CSÁRDÁSFÜRSTIN, MY FAIR LADY, GIGI (Mamita), FUNNY GIRL (Fanny Brice).

1988-2000 Kabarett DIE GALERISTEN. Gestaltung der Sendung HALLO MUSICAL (Radio Steiermark). Fernsehfilme (TATORT, MACHTSPIELE, JUDAS, DIE WERKSTÜRMER). Auszeichnung mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Landes Steiermark.

Mitwirkend bei

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Valerie Luksch

© Lenja Schulze
© Lenja Schulze

Biographie

Valerie Luksch wurde in Wien geboren. Im Alter von 5 Jahren erhielt sie ersten Klavierunterricht, tanzte Ballett an der Wiener Staatsoper und sammelte viele Bühnenerfahrungen an der Volksoper Wien als eines der ersten Mitglieder des Kinderchors. Neben vielen Produktionen wie „Carmen“, „Gräfin Mariza“ und „Turandot“, wirkte sie dort schon mit 13 Jahren erstmalig in Anatevka als Sprintze mit.

An der Theaterakademie August Everding in München erhielt Valerie ihre Musicalausbildung und schloss diese 2017 erfolgreich ab.
Bereits während der Ausbildung war sie in dem Musical „
Into the Woods als Rotkäppchen“ im Deutschen Theater München zu sehen. Des Weiteren trug sie zum großen Erfolg der Europäischen Erstaufführung von „Big Fish“ bei.

Valerie Luksch gastierte mehrmals als Solistin bei Musical Galas am Stadttheater Kempten und gehörte beim Bundeswettbewerb Gesang in Berlin, sowie dem Heinrich Strecker Gesangswettbewerb am Stadttheater Baden zu den Finalisten. Es folgten Engagements am Gärtnerplatztheater wie „Jesus Christ Superstar“, sowie am Theater St.Gallen „On the Town“. Zuletzt war Valerie beim Operettensommer Kufstein in der Produktion „Anatevka“ als Chava engagiert.

Mitwirkend bei

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Thomas Weinhappel

© Kati Kokhanova
© Kati Kokhanova

Biographie

Der niederösterreichische Bariton, der für seinen Hamlet an der Oper Ostrau den begehrten tschechischen Thalia Award (bester Opernsänger des Jahres 2016) und kurz danach den Libuska Award für die „außergewöhnlichste Rollengestaltung" 2017 erhielt, unternimmt gerne Ausflüge in die von ihm sehr geschätzten Bereiche Operette (Danilo, Homonay, Calicot - Baden 2017) und Musical (Gaylord Ravenal, Raoul).

Der ehemalige Wr.Sängerknabe debütierte nach dem mit Auszeichnung abgeschlossenen Musikstudium in der Schweiz. In Mozartrollen wie Don Giovanni und Papageno (Baden 2015) ist er international ebenso sehr wie als Escamillo (Singapur 2016) gefragt, den er 2018 neben dem Figaro (Rossini) auch in Österreich singen wird.

Mitwirkend bei

Der Zigeunerbaron

Operette von Johann Strauss

In „Der Zigeunerbaron“ von Johann Strauss Sohn wird der freien Liebe gehuldigt, wenn der Dompfaff Saffi und Barinkay traut. Mit Sebastian Reinthaller und Regina Riel.

Bühne Baden Stadttheater

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Zelotes E. Toliver

© Bernd Paulitschke
© Bernd Paulitschke

Biographie

Zelotes Edmund Toliver gilt seit Jahren als herausragender Opern- und Konzertsänger mit intensiver darstellerischer Ausstrahlungskraft und einem unverwechselbaren, sonoren Timbre.

Auf Long Island in New York geboren, absolvierte er sein erstes Studium an der Illinois Wesleyan University, um danach ein Studium der Musikwissenschaften an der University of Michigan in Ann Arbor anzuschließen, welches er mit dem Doktortitel abschloss. Er debütierte als Solo-Bassist in den USA am Michigan Opera Theatre, es folgten Auftritte an der Chicago Lyric Opera und der New York City Opera.

Seine Gesangskarriere in Europa begann er an der Wiener Staatsoper, Festverträge folgten in Coburg, Graz und Dortmund. Seit 2005 arbeitet Toliver freiberuflich, Engagements führten ihn unter anderem an bedeutende Häuser wie die Züricher Oper, die Deutsche Oper Berlin, das Théatre du Chatelet in Paris, die Bayerische Staatsoper München, die Netherlands Opera sowie das Grand Théatre der Genfer Oper und an die De Munt Oper in Brüssel.

Während dieser Zeit entwickelte er sich immer mehr zum ausgewiesenen Verdi- und Wagnerspezialisten. Er wurde engagiert von vielen führenden Dirigenten wie Christoph von Dohnanyi, Giuseppe Sinopoli, Giuseppe Patanè, Jeffrey Tate, James Conlon, Fabio Luisi, Esa-Pekka Salonen oder Hartmut Haenchen, René Jacobs und Ton Koopman. Unter deren Leitung sang er alle wichtigen Bassrollen seines Faches. Speziell Wagnerrollen führten ihn zusätzlich an die Washington Opera, an die Staatsoper Berlin, die Wagnerfestspiele in Erl oder an die MET in New York.

Auch in der neugebauten Oper in Linz war er in der Rolle des Hagen aus Wagners „Götterdämmerung“ zu sehen und kurz danach mit großem Erfolg als Joe im Musical „SHOW BOAT“. Seine besondere Liebe gilt zudem der vielfältigen Konzertliteratur, den großen Oratorien sowie dem deutschen Kunstlied und natürlich den Liedern seines Ursprunges: dem Spiritual und den amerikanischen Balladen.

Mitwirkend bei

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Terja Diava

© Eva Lea Le Roux
© Eva Lea Le Roux

Biographie

Terja Diava ist eine deutsche Musicaldarstellerin, die ihre Ausbildung in Paris absolvierte. Schon während des Studiums trat sie als Gesangssolistin für das „Armstrong Jazz Ballet – Black Source Dance Theater“ in Paris und Orange auf. Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie bereits zuvor an der Oper Köln in „Der kleine Schornsteinfeger“ und „Rotkäppchen“.

Weitere Engagements führten sie mit „Show Boat“ an das Landestheater Linz und an das Stadttheater Baden, wo sie sich als Little Inez in „Hairspray“ dem österreichischen Publikum vorstellte. In Deutschland folgten Gastproduktionen im Theater im Bauturm Köln, in denen sie eine der drei Schutzflehenden im gleichnamigen Stück und den Wächter in „Antigone“ spielte.

Am Das Da Theater in Aachen war sie Solistin in der musikalischen Revue „Airport“, bevor sie als Supreme in „Hair“ am Staatstheater Braunschweig zu sehen war. Terja Diava kehrte danach an das Theater im Bauturm zurück und verkörperte die Titelrolle in „Iphignie“, um daraufhin an den Vereinigten Bühnen Bozen in „West Side Story“ auf der Bühne zu stehen.

In der Spielzeit 16/17 war Terja Diava als Dynamite im Musical „Hairspray“ erneut in Braunschweig zu sehen und spielte dann die Bagheera in „Le Livre de la Jungle" im Théâtre des Variétés in Paris.

Mit dem Ensemble des Deutsch-Griechischen Theaters Köln gastierte Terja Diava mehrfach in Athen, Carnuntum und Düsseldorf.

Mitwirkend bei

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Jil Clesse

© Martin Hauser
© Martin Hauser

Biographie

Die gebürtige Luxemburgerin Jil Clesse hat 2014 ihr Bachelorstudium für Musikalisches Unterhaltungstheater am MUK Wien mit Auszeichnung abgeschlossen. Im Rahmen des Studiums wirkte sie als Eurydike in „Orpheus in der Unterwelt“ und als Alberta in „Swinging St. Pauli“ mit.

Bereits früh entdeckte sie ihre Liebe zur Musik. Es folgten eine Klavier- und Gesangsausbildung am Konservatorium Luxemburg, sowie diverse Auftritte u.a. in Puccinis La Bohème im Grand Théâtre du Luxembourg. 2012 war Jil im Schubert Theater Wien als Cathy in „Die letzten fünf Jahre“ zu sehen. Noch während des Studiums war sie Teil des Ensembles von Les Misérables am Landestheater Linz.

Anschließend hat es Jil wieder in ihre Wahlheimat Wien gezogen. 2015/16 war sie als Swing und Cover Aloysia Weber bei Mozart! und 2016/17 als Cover Josepha Hofer in „Schikaneder“ zu sehen. 2018 lockte sie die Uraufführung des Musicals „Matterhorn“ ans Theater St.Gallen.

Mitwirkend bei

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Thomas Weissengruber

© Marcus Weissengruber
© Marcus Weissengruber

Biographie

Der gebürtige Wiener studierte nach der Matura ein Jahr Psychologie und Sport und machte im Jahr 2000 seinen Abschluss zum Diplompädagogen. Schon damals sammelte er erste Erfahrungen beim Film, was ihn letztlich dazu animierte, ein Schauspielstudium bei Elfriede Ott am Konservatorium der Stadt Wien zu beginnen, welches er 2005 erfolgreich abschloss.

Nach Beendigung seiner Ausbildung folgten Theaterverpflichtungen in Deutschland und der Schweiz. Sein Engagement als Koukol in der Erfolgsproduktion der Vereinigten Bühnen Wien TANZ DER VAMPIRE ließ ihn auch im Genre Musical endgültig Fuß fassen. Darauf folgend war Thomas in der Produktion der Kammerspiele des Theaters in der Josefstadt in SINGIN IN THE RAIN zu sehen.

Seine Vielfältigkeit stellte er auch als Erzähler in der ROCKY HORROR SHOW unter Beweis. In der Boulevardkomödie OTELLO DARF NICHT PLATZEN stand Thomas in einer der Hauptrollen auf der Bühne. Darauf folgte ein Engagement in Halle, wo er als Monster in der deutschen Erstaufführung von YOUNG FRANKENSTEIN – FRANKENSTEIN JUNIOR in der Oper Halle zu sehen. Auf Grund des Erfolgs von OTELLO DARF NICHT PLATZEN, stand Thomas diesmal in Wien im Theater Akzent als Tito Merelli wieder auf der Bühne. Im darauffolgenden Sommer konnte man ihn in GRAND HOTEL in Ettlingen erleben.

Als nächstes war er mit der Produktion ELISABETH unter der Regie von Harry Kupfer in Shanghai auf Tournee, mit der er dann noch fast zwei Jahre in Österreich und Deutschland weiter tourte.

Im Sommer 2015 war Thomas erstmals in Berndorf in der Boulevardkomödie DER NACKTE WAHNSINN bei den Sommerfestspielen zu sehen. Auch 2016 war er wieder mit der Produktion ELISABETH in Deutschland auf Tournee.

2017 spielt Thomas DIE GIGERL VON WIEN in Wilfersdorf, gleich darauf in Berndorf EIN TRAUM VON HOCHZEIT und seit Oktober steht er gemeinsam mit Elke Winkens mit einem eigenen Kabarettprogramm auf der Bühne.

Thomas Weissengruber wirkte darüber hinaus auch in Film- und TV-Produktionen mit.

Mitwirkend bei

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Verena Barth-Jurca

© Stefano Padoan

Biographie

Verena Barth-Jurca wurde in Sibiu, Rumänien geboren und wuchs in Nürnberg auf. Ihr Studium für Sologesang und Operette schloss sie am Konservatorium Wien mit Auszeichnung ab. Des Weiteren genoss sie eine umfassende Tanzausbildung.                   

Gast-Engagements führten sie u. a. zu den Seefestspielen Mörbisch, an das Staatstheater Nürnberg, an die Oper Dortmund, an das Tiroler Landestheater, an das Pfalztheater Kaiserslautern, an die Bühne Baden, an das Landestheater Altenburg, an das Theater Regensburg, an das Landestheater Flensburg sowie an das Gewandhaus zu Leipzig.  

Beim Lehár Festival in Bad Ischl seit 2011 regelmäßiger Gast.

Konzertreisen führten sie in die Schweiz, Dänemark, Japan und in die Karibik. 

An der Oper Leipzig und ihrer Musikalischen Komödie war die vielseitige Sopranistin  Von 2011 bis 2015  festes Ensemblemitglied, wo sie in zentralen Partien ihres Fachs von Oper über Operette bis hin zum Musical regelmäßig auf der Bühne stand. 

Zu ihren wichtigsten Partien gehören: 
Blonde in DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL, Marie in ZAR UND ZIMMERMANN, Gretchen in DER WILDSCHÜTZ, Adele in DIE FLEDERMAUS, Valencienne in DIE LUSTIGE WITWE, Franzi und Pepi in WIENER BLUT, Stasi in DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN sowie Eliza in MY FAIR LADY und Maria in WEST SIDE STORY. 

Auf dem Konzertpodium steht die Sopranistin regelmäßig mit eigenen, liebevoll und individuell gestalteten Programmen auf der Bühne.

Mitwirkend bei

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Benjamin Plautz

© Juliane Bischof
© Juliane Bischof

Biographie

Studierte Schauspiel an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. Seine bisherigen Engagements umfassen u.a. das Stadttheater St. Gallen, das Schauspielhaus Graz, das Landestheater Bregenz, das Theater der Jugend Wien, das Schauspielhaus Salzburg, das Lehár Festival Bad Ischl, das Next Liberty Graz, Dschungel Wien sowie als Walter Gropius in Paulus Mankers ALMA.

Seine letzten Stationen waren DIE DREIGROSCHENOPER am Theater an der Wien, die mehrfach ausgezeichnete Oper DIE GRIECHISCHE PASSION am Grazer Opernhaus sowie HAPER REGAN am OFF Theater Wien. Zuletzt konnte man ihn als Aladdin im Stadttheater der Bühne Baden erleben.

Mitwirkend bei

Der Zauberlehrling

Musical frei nach der Ballade von J. W. von Goethe

Die berühmte Geschichte vom Hexenmeister und dem in seinen Möglichkeiten gefesselten Lehrling in einer fantasievollen Familienmusical-Adaption von Robert Persché zu neuem Leben erweckt. Fortsetzung der erfolgreichen Kooperation mit der Grazer Oper.

Bühne Baden Stadttheater

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Nicolas Huart

© Jan Frankl
© Jan Frankl

Biographie

Nach erfolgreichem Abschluss an der Musik und Kunst (MUK) Privatuniversität der Stadt Wien im Studiengang Musikalisches Unterhaltungstheater war Nicolas Huart in zahlreichen Theatern Wiens und Umgebung zu sehen. Nebst Musical konnte er dadurch Erfahrungen im Bereich Operette, Chanson und Puppenspiel sammeln.

Die MOZART!-Musical-Tour, in Kooperation mit den Vereinigten Bühnen Wien, brachte ihn 2016 nach Deutschland und weiter nach Shanghai. 2017 wurde Nicolas Huart für ein Musical-Förderungsprogramm durch den Verein UPTEMPO in Düsseldorf ausgewählt.

An der Bühne Baden war er 2017 in GRAND HOTEL unter der Regie von Werner Sobotka zu sehen.

Mitwirkend bei

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Florian Fetterle

© Andrea Peller
© Andrea Peller

Biographie

Studium:  Stage School Hamburg.

Engagements: Herbert in TANZ DER VAMPIRE (Oberhausen & Stuttgart), Maxim de Winter / Giles in REBECCA (Theater St. Gallen), Charles Clarke / Thomas Andrews in TITANIC (Thunerseespiele), Fred / Steward in ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK (Zürich & Oberhausen), Toby im Musical DER BESUCH DER ALTEN DAME (Ronacher & Thunerseespiele) und als Fürst von Schwarzenberg / Franz Joseph in ELISABETH (Tournee), Mr. Pole in JEKYLL & HYDE (Bühne Baden), Ensemble in JESUS CHRIST SUPERSTAR (Ronacher), Oberschulrat in DON CAMILLO & PEPPONE (Theater St. Gallen & Ronacher)

Mitwirkend bei

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Alexander Donesch

© Andrea Peller
© Andrea Peller

Biographie

Manche mögen’s heiß“ Seebühne Brunnen (CH), „Müllers Büro“ Metropol Wien, „Anatevka“ Musicalsommer Kittsee, „Evita“ Bühne Baden, „Hair“ Théatre du Palace Paris (F), Frankreichtournee, „Jesus Christ Superstar“ Bühne Baden. „Victor/Victoria“ Bühne Baden.

Puck in „Ein Sommernachtstraum“, Petruchio in „Der Widerspenstigen Zähmung“

Ensemblemitglied am Theater im akademischen Gymnasium u.a. Jason in „Medea“ oder Odysseus in der „Odyssee“. Mitglied im Tschauner Reloaded Ensemble der legendären Tschauner Bühne in Wien. Sissi in „Sissi – Beuteljahre einer Kaiserin“ und als Sigismund im „Weißen Rössl am Wolfgangsee“.

Mitwirkend bei

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Thomas Smolej

© Katharina Schiffl
© Katharina Schiffl

Biographie

Der österreichische Darsteller, Sprecher, Regisseur und Dozent/Coach Thomas Smolej hat seine Ausbildung in Kärnten und Wien (Schauspielschule Odeon, Hochschule für Musik und darstellende Kunst, Vocal-Coaching bei Biggi Weidinger, sowie Gesang bei Christian Koch) gemacht und war beispielsweise von 2005 bis 2010 Ensemble-Mitglied des Wiener Traditionskabarett Simpl, beim Internationalen Shakespeare Festival Neuss „Romeo und Julia”, am Wiener Theater der Jugend (österr. Erstaufführung „Just So“), im ehem. Gruppe80Theater „Wir sind noch einmal davongekommen“, sowie bei den großen Sommertheaterproduktionen in Gutenstein (Uraufführung „Gustav Klimt - das Musical“), Haag („In 80 Tagen um die Welt“, „Das Gespenst von Canterville“) und Laxenburg („Der eingebildete Kranke“) als Solist engagiert.

Als Regisseur durfte er bereits namhafte KollegInnen wie Dagmar Koller (Bühnen ComebackShow „Leben für die Bühne“, Kammerspiele Wien), Peter Kraus (Europatour „Für immer in Jeans“, u.a. Wiener Stadthalle, Musical-Dome Köln), sowie Elke Winkens, Angelika Niedetzky, Susanna Hirschler, Christoph Fälbl - um nur einige zu nennen - in Theaterstücken (deutschsprachige Erstaufführung von „Juri“ - Fabrice Melquiot, „Offene Zweierbeziehung“ - Dario Fo, „Don Carlos“ - F. Schiller, „Trotz aller Therapie“ - Christopher Durang), Kabarett- und Comedyprogrammen, die Musical-Uraufführung von „Burn Out“ im Imperial Club des Admiralspalast in Berlin, „Sunset Boulevard“ (mit Daniela Ziegler) bei den Frankenfestspielen oder im Bereich Events die VOR-Magazin-LIVE-Show im Wiener Volkstheater inszenieren. Aktuell kann man die Simpl-Revue „Im freien Fall" unter Smolejs Regie noch bis 9.6. 2018 sehen.

Als Sprecher arbeitet er für diverse österreichische Fernsehsender (Voice Over), sowie für etliche Werbekampagnen lokaler Firmen fürs Radio + TV.

Mitwirkend bei

Bonnie & Clyde

Musical von I. Menchell/D. Black/F. Wildhorn/

Österreichische Erstaufführung an der Bühne Baden: Frank Wildhorns BONNIE & CLYDE - einer der berühmtesten Gangsterfilme aller Zeiten als Musical!

Bühne Baden Stadttheater

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater

Michaela Mock

© Claudio Hiller
© Claudio Hiller

Biographie

Schauspielerin, Musik/Theater: u.a. Bühne Baden, Volkstheater, Theater in der Josefstadt, Stadttheater Klagenfurt, Grazer Oper, Gast in Augsburg, St. Gallen, Berliner Kammerspielen, Wr. Festwochen

Film- u. TV u.a.: „Der Schüler Gerber“, „Kottan“, „Die liebe Familie“, „Tatort“ „Lottosieger“, Tourneen u. Festspiele im In- u. Ausland, Lesungen und Vortragsabende Dramatiklehrerin. Leitung d. JTC Stadttheater Klagenfurt, Regie: ALOHA!

Letzte Rollen: Lily/ „Keine Leiche ohne Lily“, Mutter Oberin/ „NONNSENS“, Tante Berta/ „FEUERWERK“,  Fr. Stachel/ BLUTHAUS (Oper), Diana/ „Othello darf nicht platzen“. 2011 Inszenierung: „Mein erstes Mal“

Mitwirkend bei

Die lustige Witwe

Operette von Franz Lehár

Zum 70. Todestag Franz Lehárs spielt die Bühne Baden sein Opus Magnum.
Der Operettenklassiker von Franz Lehár mit Maya Boog in der Hauptrolle.

Bühne Baden Sommerarena

Show Boat

Musik von JEROME KERN

Buch und Songtexte von OSCAR HAMMERSTEIN II

„Ol’ Man River“. Zentrales Thema des grandiosen 1927 entstandenen Musicals SHOW BOAT von Jerome Kern: Menschen wandern Ende des 19. Jahrhunderts ins Gefängnis, weil sie nicht die gleiche Hautfarbe haben und eine „Mischehe“ eingegangen sind.

Bühne Baden Stadttheater