Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Christa Ertl

Die gebürtige Wienerin Christa Ertl gab 2009 ihr Regiedebüt bei der Operette „Zigeunerbaron“ in der Sommerarena.

Die gebürtige Wienerin Christa Ertl gab 2009 ihr Regiedebüt bei der Operette „Zigeunerbaron“ in der Sommerarena.
Christa Ertl. Foto: Bühne Baden

Biographie

Die gebürtige Wienerin Christa Ertl begann 1979 ihre Karriere am Stadttheater Baden als Tänzerin. 1990 vertraute man ihr die Ballettleitung an. In den folgenden Jahren choreografierte sie ca. 20 Operetten, 4 Musicals, 2 Ballettabende und 3 Ballettmatineen.

Seit 1996 Regieassistentin, Abendspielleiterin, Assistentin der Direktion. Darüber hinaus leitete sie die Wiederaufnahmen in der Sommerarena. 2007 wurde ihr für ihr künstlerisches Engagement im Rahmen der Kulturpreisverleihung der Anerkennungspreis Sparte Bühne zuerkannt.

2009 Regiedebüt „Zigeunerbaron“ in der Sommerarena. 2010 „Gasparone“ (Festspiele Langenlois), 2011 „Pollicino“ und 2012 „1001 Nacht“ im Stadttheater der Bühne Baden.