Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Thomas Weinhappel

Der gebürtige Niederösterreicher war Mitglied der Wiener Sängerknaben und studierte im Anschluss am Konservatorium Wien. Zahlreiche nationale und internationale Auftritte.

Der gebürtige Niederösterreicher war Mitglied der Wiener Sängerknaben und studierte im Anschluss am Konservatorium Wien. Zahlreiche nationale und internationale Auftritte.
Thomas Weinhappel / Bühne Baden

Biographie

Bei Thomas Weinhappel, geboren in Niederösterreich, entdeckte man früh die musikalische Begabung des jungen Baritons. Im Alter von acht Jahren wurde er bei den Wiener Sängerknaben aufgenommen, erhielt dort seinen ersten Gesangsunterricht und bereiste als Altsolist die USA, Südamerika, Kanada, Deutschland, England und Schweden.

Im Anschluss studierte er am Konservatorium der Stadt Wien und an der Universität für Musik und darstellende Kunst und schloss 2007 sein Studium mit Auszeichnung und dem Titel Master of Arts ab. Weitere Gesangsstudien und Meisterkurse absolvierte er u.a. bei Eva Blahova, Barbara Bonney, Walter Berry, Gundula Janowitz.

Thomas Weinhappel erhielt das Yehudi-Menuhin-Stipendium und ist Preisträger mehrerer internationaler Gesangswettbewerbe.

Auftritte:
Staatsoper Wien, Bayerische Staatsoper, Opernfestspiele St. Margarethen, Luzern KKL, Madrid, Paris, Versailles, Bregenzer Festspiele, Ostrava Nationaltheater, Stadttheater Bern, St. Gallen, Klagenfurt, Baden, Landestheater Bregenz, Neue Oper Wien, Wiener Burgtheater, Toledo, Zaragoza (Spanien).

In folgenden Partien: Hamlet („Hamlet“), Don Giovanni („Don Giovanni“), Guglielmo („Così fan tutte“), Papageno („Die Zauberflöte“), Conte Almaviva („Le Nozze di Figaro“), Vater („Pollicino“, H. W. Henze), Graf Danilo („Die lustige Witwe“), Lukas („Schlafes Bruder“ von Herbert Willi), Graf Homonay („Zigeunerbaron“), Herr Fluth („Die lustigen Weiber von Windsor“).

Regisseure: Otto Schenk, Christoph Schlingensief, Josef E. Köpplinger, uvm. 

Besonderes Interesse des Sängers gilt dem Liedgesang. Sein breites Repertoire umfasst die großen Zyklen Schuberts sowie zeitgenössische Liedkomponisten.

Seine Konzerttätigkeit umfasst u.a. folgende Auftritte:  Wiener Konzerthaus, Walt Disney Hall LA, Carinthischer Sommer, Moskau (Kreml) und St. Petersburg sowie Japan, USA, Australien, Venezuela, Deutschland, Ungarn, in die Schweiz und Türkei.

Weiters führten ihn Liederabende nach London, begleitet von Roger Vignoles.

In Michael Hanekes preisgekröntem Film „Die Klavierspielerin“ sang Thomas Weinhappel Lieder aus Schuberts „Winterreise“, der Film wurde in Cannes mit drei Goldenen Palmen ausgezeichnet.