Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Christof Lerchenmüller

Der Technische Leiter der Bühne Baden sammelte Erfahrungen an zahlreichen renommierten Bühnen in Österreich und Deutschland, an der Bolshoi-Oper in Moskau und am New Yorker Broadway.

Der Technische Leiter der Bühne Baden sammelte Erfahrungen an zahlreichen renommierten Bühnen in Österreich und Deutschland, an der Bolshoi-Oper in Moskau und am New Yorker Broadway.
Christoph Lerchenmüller

Biographie

In den 80er-Jahren war Christof Lerchenmüller Techniker in Wien und an der Seebühne Bregenz, geprüfter Bühnenmeister an der Staatsoper Stuttgart, Beleuchtungsmeister am Schauspielhaus Hamburg.

1991 bis 2001 war er Technischer Direktor am Südthüringischen Staatstheater Meiningen. Wichtigste Produktion dort war der „Ring des Nibelungen“  an vier aufeinanderfolgenden Tagen mit dem Team Mielitz/Hrdlicka/Petrenko. Danach bis 2003 in gleicher Funktion am Nationaltheater Mannheim.

Da Christof Lerchenmüller bereits in Meiningen und Mannheim die neuen Theaterwerkstätten geplant und gebaut hatte, kam Ende 2003 der Ruf nach Moskau an die Bolshoi-Oper, um dort zu leben und zwei neue große Theaterwerkstätten zu planen.

Danach wechselte er für drei Jahre als Technical Director nach NYC an das größte kommerzielle Off-Broadwaytheater in Manhattan mit drei Bühnen und der Dance Foundation von Mikhail Baryshnikov. Highlights dort waren die Off-Broadway-Testläufe für die Musicals „In the Heights“ (4 Tony Awards am Broadway) und FELA! (Regie Bill T. Jones, 3 Tony Awards am Broadway).

Seit seiner Rückkehr nach Österreich ist er als Technischer Leiter an der Bühne Baden beschäftigt.

Mitwirkend bei

Der Zarewitsch | Operette von Franz Lehár

Franz Lehárs „lyrische“ Operette unter der Regie des neuen Künstlerischen Leiters der Bühne Baden, Michael Lakner.

Sommerarena

Eine Frau, die weiß, was sie will | Musikalische Komödie von Oscar Straus

Badener Erstaufführung der Operette nach Verneuil und mit der Musik nach Oscar Straus. Eine tour de force für alle Mitwirkenden, da sie in verschiedene Rollen schlüpfen müssen.

Stadttheater