Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Archiv: Meine Mutter, Kleopatra

Stadttheater

Einführung / Kurzbeschreibung

Róbert Alföldi – scheidender Intendant des Ungarischen Nationaltheaters – inszeniert den gefeierten ungarischen Roman „Die Ruhe“ an der Bühne Baden. Ein Gastspiel des Landestheaters Niederösterreich.

Róbert Alföldi – scheidender Intendant des Ungarischen Nationaltheaters – inszeniert den gefeierten ungarischen Roman „Die Ruhe“ an der Bühne Baden. Ein Gastspiel des Landestheaters Niederösterreich.

Als sich Judit in den Westen absetzt, endet die Karriere ihrer Mutter Rebeka. Die einst gefeierte Budapester Schauspielerin wird entlassen und von den kommunistischen Behörden unter Druck gesetzt. Als alle Versuche scheitern die Tochter zur Rückkehr zu bewegen, lässt Rebeka sie für tot erklären, zieht sich in ihre Wohnung zurück und überwacht krankhaft jeden Schritt ihres Sohnes. In der Enge der Wohnung prallen die Obsessionen der Mutter auf den um Befreiung ringenden Sohn – vor der Wohnung bricht das politische System zusammen.

Attila Bartis’ gefeierter Roman „Die Ruhe“ thematisiert auf eindrucksvolle Weise nicht nur eine Familiengeschichte, sondern auch Ungarns politische Wende.

Für die Inszenierung des Romans konnte Róbert Alföldi, Regisseur und scheidender Intendant des Ungarischen Nationaltheaters, gewonnen werden. Von Attila Bartis, basierend auf seinem Roman „Die Ruhe“.