Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Archiv: Die Zirkusprinzessin

Sommerarena

Einführung / Kurzbeschreibung

Emmerich Kálmáns Operettenklassiker, ein amouröses Verwirrspiel, bei dem am Wiener Opernball schlussendlich ein Happy End wartet. Mit Nicola Becht und Peter Edelmann in den Hauptrollen.

Emmerich Kálmáns Operettenklassiker, ein amouröses Verwirrspiel, bei dem am Wiener Opernball schlussendlich ein Happy End wartet. Mit Nicola Becht und Peter Edelmann in den Hauptrollen. 

Der große Star des Zirkus Stanislawski in St. Petersburg ist Mister X, der geheimnisumwitterte  Kunstreiter, der nur mit einer schwarzen Gesichtsmaske auftritt. Prinz Sergius, ein von der Fürstin abgewiesener Verehrer, möchte sich rächen und bringt Mister X dazu, sich der Fürstin Fedora Palinska ohne Maske als Prinz Korossoff vorzustellen. Der Plan geht auf, die Fürstin verliebt sich in den angeblichen Prinzen.

In Wahrheit ist Mister X der Neffe ihres verstorbenen Mannes, den dieser verstieß, weil er sich in Fedora verliebt hatte. Prinz Sergius fädelt eine überstürzte Hochzeit des ineinander verliebten Paares ein, wobei er Fedora nicht über die wahre identität ihres Bräutigams aufklärt. Nach der Hochzeit provoziert der Prinz einen Eklat, indem er Fedoras nunmehrigen Gatten als einfachen Zirkusartisten enttarnt und Fedora als „Zirkusprinzessin“ tituliert: Fedora fühlt sich hintergangen und gedemütigt.

Nach einigen Verwicklungen und Überraschungen rund um das Paar lösen sich am Abend des Wiener Opernballs alle Verwirrungen und Intrigen in Wohlgefallen auf. 

Facts

Operette von Emmerich Kálmán
Libretto: Julius Brammer und Alfred Grünwald

Musikalische Leitung: Oliver Ostermann
Inszenierung: Wolfgang Gratschmaier
Ausstattung: Ina Reuter
Choreografie: Michael Kropf