Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen

Archiv: PIAF – Nein, ich bereue nichts

Stadttheater

Einführung / Kurzbeschreibung

Eine musikalische Biografie über den Spatz von Paris von René Rumpold zum 100. Geburtstag der unvergesslichen Chansonnette Edith Piaf mit Anna-Maria Birnbauer und Huw Rhys James. Eine Produktion der Musikwerkstatt Wien. Im Rahmen des Konzertzyklus „Bühne Baden spezial“ und eine Bonusveranstaltung des Freundesvereins!

Eine musikalische Biografie über Edith Piaf, den Spatz von Paris – von René Rumpold. Die Erfolgsproduktion der Musikwerkstatt Wien mit Anna-Maria Birnbauer als Edith Piaf und Huw Rhys James am Flügel. Ein Abend für eine unvergessliche Sängerin, die im Dezember 2015 hundert Jahre geworden wäre.

Inhalt:

Piaf erwacht nach einem Albtraum, zerrüttet durch ihre Drogen- und Alkoholsucht, und verliert den Sinn für Zeit und Wirklichkeit. Ihre Erinnerungen überschlagen sich und lassen den Zuschauer an diesem Abend voller Emotion und Dramatik noch einmal an den Höhen und Tiefen, an den Hoffnungen und der Verzweiflung dieses einzigartigen  Künstlerlebens teilhaben.
In fragmentarisch monodramatischen Szenen erscheinen Yves Montand, Charles Aznavour, Theo Sarapó und all die anderen, die Sie geliebt, gefördert, gehasst, und verlassen hat.
Bei ihrer Suche nach Liebe und Geborgenheit zerstört die Piaf sich selbst durch ihre nicht in Zaum gehaltenen Emotionen und ihren unbändigen Freiheitsdrang. Der Ausweg aus ihrer Verzweiflung sind Drogen und Alkohol und - ihre Lieder. Sie kreisen immer wieder um das Thema ihres Lebens: die Liebe.
Zwischen den Episoden ihres bewegten Lebens erklingen ihre berühmten Chansons (Milord, Hymn A L'amour, Padam u.v.m.) in der packenden Interpretation des bewährtem Duos
Anna-Maria Birnbauer und Huw Rhys James
Für Liebhaber von Edith Piaf und des französischen Chansons ein absolutes Muss!!