Abo I Abo E Schauspiel Gastspiel
Mi, 3. April 2024 19:30 Uhr

Die größere Hoffnung

von Ilse Aichinger

Landestheater Niederösterreich, Uraufführung

Vergangene Veranstaltung

Laura Laufenberg, Bettina Kerl, Mira Lu Kovacs © Apollonia T. Bitzan

Besetzung

  • Inszenierung
    Sara Ostertag
  • Bühne
    Nanna Neudeck
  • Kostüme
    Prisca Baumann
  • Musik
    Mira Lu Kovacs
  • Chorleitung
    Verena Giesinger
  • Dramaturgie
    Julia Engelmayer
  • mit
    Julia Kreusch, Michael Scherff, Lennart Preining, Tobias Artner, Bettina Kerl, Caroline Baas, Laura Laufenberg

Beschreibung

Dauer: 1 Stunde 35 Minuten, keine Pause

„Das größere Abenteuer werde ich haben!“
Das Mädchen Ellen träumt davon, mit ihrer jüdischen Mutter in die USA auszuwandern und von der Freiheitsstatue begrüßt zu werden. In ihrer Heimat herrscht ein autoritäres Regime, in dem Menschen mit jüdischem Glauben verfolgt werden. Doch Ellen erhält keine Reiseerlaubnis. Sie muss bei ihrer jüdischen „falschen Großmutter“ bleiben, dort, wo die Kinder mit „falschen Großeltern“ einen Stern an der Brust tragen.

ÜBER DAS BUCH

Drei Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs erscheint der einzige Roman der Wiener Schriftstellerin Ilse Aichinger, der aufgrund seiner neuen Form der literarischen Aufarbeitung des Nationalsozialismus große Aufmerksamkeit erregt. Sie verarbeitet in ihrer autobiografisch grundierten Geschichte ihre Jugend in Wien, während ihre Zwillingsschwester nach England emigrieren konnte.
Mit beeindruckenden Metaphern und der Kraft ihrer poetischen Sprache erzählt sie aus der Perspektive eines Kindes, klarsichtig und unerschütterlich im Glauben an die Menschlichkeit. Je bedrohlicher die Situation für Ellen wird, umso hoffnungsvoller sind ihre Visionen von einem besseren Leben.

ÜBER DAS STÜCK

Der Roman „Die größere Hoffnung“, der 1948 als Wiedergeburt der österreichischen Literatur gefeiert wurde und bis heute als Jahrhundertwerk gilt, wird am Landestheater Niederösterreich zum ersten Mal in einer Theaterfassung gezeigt.

Regisseurin Sara Ostertag, die sich mit ihren bildstarken Inszenierungen im In-und Ausland einen Namen machte und am Landestheater u.a. für die Romane „Dunkelblum“ und „Der Zauberberg“ eine sinnlich­musikalische Bühnenübersetzung fand, wird „Die größere Hoffnung“ als Uraufführung mit Musik von Mira Lu Kovacs auf die Bühne bringen.

DAUER
1 Stunde 35 Minuten, keine Pause

 

PRESSESTIMMEN

SALZBURGER NACHRICHTEN

„Die Uraufführung von Ilse Aichinger „Die größere Hoffnung“ leuchtet trotz bedrückender Thematik mit starken Bildern und Musik von Mira Lu Kovacs.“

„Dass die Inszenierung gefühlvoll gerät, liegt zu einem Gutteil an dem musikalischen Rahmen, den Mira Lu Kovacs behutsam und zart um das Geschehen spinnt.“ 

„Auch gelungen ist der Kanon gegen die Angst, der zeigt wie geschärft die Wahrnehmung der Kleinen ist.“

„Die Uraufführung liefert nicht nur starke Bilder und eine Berührende, klangliche Leistung. Die Rolle der Protagonistin Ellen wandert von einer der vier weiblichen Darstellerinnen zur nächsten. Und so zeigt das gesamte Schauspielteam, wie es mühelos zwischen vier, fünf Rollen wechseln kann, ohne das Publikum zu verwirren.
 

DER STANDARD

„Sara Ostertag triumphiert im Landestheater Niederösterreich mit der Uraufführung von Ilse Aichingers „Die größere Hoffnung“

„In düsterer Matratzenlandschaft (Bühne: Nanna Neudeck) entwickelt Regisseurin Sara Ostertag ein Oratorium des besseren, weil poetischen Einsicht – aufgeteilt auf sieben jugendliche Widerstandsgeister. In Wahrheit sind es acht: Sängerin Mira Lu Kovacs eröffnet das Spiel als glockenhelle Chorführerin, die die tiefe Saite ihrer Akustikgitarre via Bogenstrich zum Lingen bringt.“

„Behutsam übersetzt Ostertag die wundersamen Aberrationen Aichingers in eine unversehrte Kindheitswelt.“
 

DIE PRESSE

„Jetzt passt endlich einmal das Wörtchen kongenial: llse Aichingers „Die größere Hoffnung“ in der Inszenierung von Sara Ostertag im Landestheater.“

DER KURIER

„Nanna Neudeck hat für die Schauplätze eindringliche Bilder oder Metaphern gefunden“

„Dominiert wird die Bühne allerdings von einer zunächst verhüllten Schiffsschaukel (aus 1948, dem Erscheinungsjahr von Aichingers Roman). Da nimmt Ostertags klare Inszenierung begeistert Schwung auf …“

„Bedrückend großes Theater“
 

KRONENZEITUNG

„Regisseurin Sara Ostertag gelingt mit ihrer Bühnenfassung ein gelungener Kunstgriff aus Widerstand, Verzweiflung, Erfahrung und kindlicher Naivität.“ 

„Die Rolle der Ellen verkörpern in St. Pölten gleich vier Darstellerinnen: Laura Laufenberg, Caroline Baas, Julia Kreusch und Bettina Kerl zeigen sich dabei kraftvoll und tiefgründig“

„Mehr als gelungen“

(Änderungen vorbehalten)

  • Laura Laufenberg, Bettina Kerl, Mira Lu Kovacs © Apollonia T. Bitzan
  • Laura Laufenberg, Tobias Artner, Michael Scherff, Lennart Preining, Caroline Baas, Julia Kreusch, Bettina Kerl © Apollonia T. Bitzan
  • Laura Laufenberg, Mira Lu Kovacs © Apollonia T. Bitzan
  • Laura Laufenberg, Lennart Preining, Julia Kreusch, Karoline Baas © Luiza Puiu
  • Laufenberg, Preining, Kreusch, Kerl, Baas, Artner © Luiza Puiu
  • Kerl, Artner, Scherff, Kreusch © Luiza Puiu
  • Julia Kreusch, Laura Laufenberg, Caroline Baas, Lennart Preining, Bettina Kerl © Apollonia T. Bitzan
  • © Apollonia T. Bitzan
  • Caroline Baas, Laura Laufenberg, Lennart Preining, Michael Scherff © Apollonia T. Bitzan
  • Caroline Baas, Bettina Kerl, Tobias Artner, Laura Laufenberg, Julia Kreusch, Michael Scherff © Apollonia T. Bitzan
  • Bettina Kerl, Julia Kreusch, Caroline Baas © Apollonia T. Bitzan
  • Michael Scherff, Julia Kreusch, Lennart Preining, Caroline Baas, Tobias Artner, Bettina Kerl, Laura Laufenberg © Apollonia T. Bitzan
  • Michael Scherff, Laura Laufenberg, Mira Lu Kovacs, Julia Kreusch, Lennart Preining, Bettina Kerl © Luiza Puiu
  • Scherff, Laufenberg, Artner, Kovacs, Baas, Kreusch, Kerl, Preining © Luiza Puiu
  • Scherff, Laufenberg, Artner, Kovacs, Baas, Kreusch, Kerl, Preining © Luiza Puiu
  • Michael Scherff, Caroline Baas, Lennart Preining, Laura Laufenberg, 'Tobias Artner, Bettina Kerl © Luiza Puiu
  • Michael Scherff, Bettina Kerl, Julia Kreusch © Luiza Puiu
  • Lennart Preining, Laura Laufenberg, Tobias Artner, Caroline Baas, Mira Lu Kovacs © Apollonia T. Bitzan

Programm

  • 01:30:00

Serien- oder Abonnement

Weitere Termine

Leider gibt es keine zukünftigen Termine.

Entdecken Sie weitere Veranstaltungen in unserer Übersicht.
Kalender

Veranstalter

Bühne Baden