Abo I Abo E Schauspiel Gastspiel
Mi, 24. April 2024 19:30 Uhr

Die Troerinnen

von Euripides

Landestheater Niederösterreich

Stadttheater
Tickets
52 | 47 | 41,50 | 36,50 | 31,50 | 26 | 15,50
© Luiza Puiu

Besetzung

  • Inszenierung
    Sláva Daubnerová
  • Bühne
    Lugh Amber Wittig
  • Kostüme
    Cedric Mpaka
  • Dramaturgie
    Julia Engelmayer
  • mit
    Julia Kreusch, Laura Laufenberg, Julian Tzschentke, Sven Kaschte, Caroline Baas, Bettina Kerl

Beschreibung

Die slowakische Regisseurin Sláva Daubnerová befragt mit ihrem Ensemble „Die Troerinnen“ für die Gegenwart.

Dauer: 1 Stunde 40 Minuten, keine Pause

HANDLUNG

Übrig geblieben sind die Frauen. Sie stehen am Strand und warten auf ihr ungewisses Schicksal. Hekabe, Trojas Königin, ihre hellseherische Tochter Kassandra, die schöne Helena, nach deren Entführung aus Griechenland der sinnlose Krieg in Troja geführt wurde, und Andromache, die ihren kleinen Sohn sucht. Aber die Frauen beklagen nicht ihr eigenes Schicksal, sie klagen an: Sie berichten über die maßlose Zerstörung einer einstmals blühenden Stadt.

Sind Auseinandersetzungen und Gewalt göttlicher Wille oder menschliches Versagen? Und wie überleben die nachkommenden Generationen? In seinem 400 Jahre vor Christus entstandenen Meisterwerk, das einen zentralen Stoff der griechischen Mythologie verhandelt, stellt Euripides die Sicht der Frauen ins Zentrum.

Zehn Jahre belagern die Griechen Troja, eine Stadt an der Mittelmeerküste Asiens. Erst ein Täuschungsmanöver mit einem hölzernen Pferd, in dessen Bauch versteckt die griechischen Krieger durch die Festungsmauern eindringen können, verhilft den Griechen zum Sieg. Die Stadt mit ihren Tempeln und Palästen wird unter dem Schutt begraben.
Euripides’ Stück markiert erstmals in der Kulturgeschichte die Bruchlinie zwischen dem „fremden Osten“ und dem europäischen „Westen“, als dessen kulturelle Wiege Griechenland gilt.

ÜBER DAS STÜCK

Die slowakische Regisseurin Sláva Daubnerová, die sich mit bildstarken Operninszenierungen und packenden Theaterabenden einen Namen gemacht hat, befragt mit ihrem Ensemble „Die Troerinnen“ für die Gegenwart. Welche Spuren von Konflikten prägen sich tief in die Geschichte von Familien und Regionen ein? Wann endet ein Krieg wirklich, und was kommt danach?

DAUER

1 Stunde 40 Minuten, keine Pause

(Änderungen vorbehalten)

  • Julian Tzschentke, Bettina Kerl, Julia Kreusch © Luiza Puiu
  • Julian Tzschentke, Laura Laufenberg, Julia Kreusch © Luiza Puiu
  • Julian Tzschentke, Laura Laufenberg, Bettina Kerl, Julia Kreusch, Caroline Baas © Luiza Puiu
  • Bettina Kerl, Caroline Baas, Julian Tzschentke, Laura Laufenberg, Julia Kreusch © Luiza Puiu
  • Bettina Kerl, Caroline Baas, Laura Laufenberg © Luiza Puiu
  • Bettina Kerl, Caroline Baas, Laura Laufenberg © Luiza Puiu
  • Bettina Kerl, Julia Kreusch © Luiza Puiu
  • Bettina Kerl, Laura Laufenberg © Luiza Puiu
  • Caroline Baas © Luiza Puiu
  • Caroline Baas, Bettina Kerl © Luiza Puiu
  • © Luiza Puiu
  • © Luiza Puiu
  • © Luiza Puiu
  • © Luiza Puiu
  • © Luiza Puiu
  • © Luiza Puiu
  • Julia Kreusch © Luiza Puiu
  • Caroline Baas, Bettina Kerl, Julian Tzschentke, Laura Laufenberg, Julia Kreusch © Luiza Puiu
  • Caroline Baas, Bettina Kerl, Julian Tzschentke, Julia Kreusch © Luiza Puiu
  • Julia Kreusch, Bettina Kerl, Caroline Baas © Luiza Puiu

Programm

  • 03:00:00

Serien- oder Abonnement

Weitere Termine

Leider gibt es keine zukünftigen Termine.

Entdecken Sie weitere Veranstaltungen in unserer Übersicht.
Kalender

Veranstalter

Bühne Baden